Health Insights

Besserer Sex für Sie und Ihn - Der Spring Sex Ratgeber

Du bist unzufrieden mit Deinem Sexleben? Du wünschst Dir eine stärkere und längere Erektion? Dann lass Dich inspirieren von den ultimativen Tipps und Tricks des Spring-Sexratgebers!

Autor:
Tabea Lange
Geprüft von:
Aktualisiert:
17.4.2020
Pärchen | Nomad - istockphoto
Pärchen | Nomad - istockphoto

KAPITEL 1 – Die Top 5 Beckenbodenübungen für Männer für besseren Sex

Bizeps und Sixpack? Nein, der wahre Held ist die Potenzmuskulatur. Ist diese gut trainiert, kann die Standfestigkeit des Penis deutlich erhöht und verlängert sowie die Ejakulation verzögert werden. Wieso das so ist und was die besten Übungen für einen starken Potenzmuskel sind, erfährst Du hier!

Was bringt Beckenbodentraining für Männer?

Ein trainierter und sportlicher Körper ist ein wahrer Frauenmagnet - das ist kein Geheimnis. Was jedoch nur wenige wissen, ist, dass man(n) mit den richtigen Übungen neben der körperlichen Ausdauer auch die Stärke und Länge der Erektion steigern kann.

Verantwortlich dafür ist die Potenzmuskulatur. Diese ist im Beckenboden verankert und dafür verantwortlich, dass Blut in den Penis gepumpt wird und auch dort bleibt.¹ Durch die folglich starke Durchblutung kann eine Erektion verstärkt und verlängert werden.² Zusätzlich fällt es bei einem gut trainierten Potenzmuskel leichter, die Ejakulation zu verzögern. Der Grund dafür liegt im Beckenbodentraining selber: Hier wird der Ejakulationsreflex unterdrückt und man(n) lernt, länger durchzuhalten.

Studien haben gezeigt, dass regelmäßiges Training der Beckenbodenmuskulatur die Erektion nachhaltig verbessern und sogar erektiler Dysfunktion entgegenwirken kann.³ Generell gilt der Beckenboden als ein sehr wichtiges Instrument für guten Sex ist, sowohl bei Frauen⁴ als auch bei Männern⁵. Ein gesunder Beckenboden entspannt sich während des Geschlechtsverkehrs und spannt sich an, wenn der Orgasmus naht. Dabei gilt: Je stärker der Beckenboden trainiert ist, desto besser und intensiver ist der Sex.

Dein Training für einen starken Beckenboden

Mit regelmäßigem Beckenbodentraining kannst Du Deine Erektionsfähigkeit nachhaltig verbessern und sogar Erektionsstörungen bekämpfen.⁶ 

Bei dem Beckenbodentraining musst Du - wie bei allen anderen Sportübungen - eines bedenken: Muskeln können nur dann wachsen, wenn auf eine starke Anspannung eine Entspannung folgt. Du solltest also nach dem Training Ruhepausen einbauen - sonst kannst Du im schlimmsten Fall sogar Hämorrhoiden bekommen.

Außerdem gilt auch hier: Viel hilft nicht immer viel. Trainiere nicht zu häufig oder zu lange, sondern auf regelmäßiger Basis. 

Wir haben die besten Beckenbodenübungen für den Mann zusammengestellt. Folge den Anleitungen und mach Dich bereit für längeren und besseren Sex. Viel Erfolg!

Übung ➀ - Das Becken kippen

Beckenbodenübung: Das Becken kippen
Das Becken kippen

Schritt 1 – Aufrecht und gerade hinstellen

Schritt 2 – Das Gesäß leicht nach hinten strecken

Schritt 3 – Gesäßmuskeln anspannen und Becken aufrichten

Schritt 4 – Spannung wie in Bild 2 so lange wie möglich halten

3 Sets mit je 15 Wiederholungen

Übung ➁ - Das Becken heben

Beckenbodenübung: Das Becken heben
Das Becken heben

Schritt 1 – Ausgestreckt auf den Rücken auf den Boden legen

Schritt 2 – Arme seitlich, parallel zum Körper, ausstrecken

Schritt 3 – Beine anwinkeln, Fersen sind am Boden

Schritt 4 – Becken/Gesäß nach oben drücken, anspannen und wieder senken

3 Sets mit je 20 Wiederholungen

Übung ➂ Der Vierfüßler

Beckenbodenübung: DerVierfüßler
Der Vierfüßler

Schritt 1 – auf die Matte knien, Hände auf Höhe der Schultern auf den Boden stellen, geraden Rücken beachten

Schritt 2 – Füße sind aufgestellt, Gewicht ist auf die Zehen verlagert

Schritt 3 – hebe die Knie wenige Zentimeter nach oben, als ob Dein Becken an einem Seil gerade nach oben gezogen werden würde

Schritt 4 – Knie wieder leicht nach unten bewegen, ohne sie am Boden abzusetzen.

3 Sets mit je 15 Wiederholungen

Übung ➃ - Die Beine heben

Beckenbodenübung: Die Beine heben
Die Beine heben

Schritt 1 – Mit dem Rücken auf den Boden legen

Schritt 2 – Arme seitlich entlang des Körpers auf den Boden legen

Schritt 3 – Beine abwechselnd kurz heben, kurz halten und wieder senken

3 Sets mit je 20 Wiederholungen

Übung ➄ - Die Beine anziehen

Beckenbodenübung: Die Beine heben
Die Beine anziehen

Schritt 1 – Mit dem Rücken auf den Boden legen

Schritt 2 – Arme seitlich entlang des Körpers auf den Boden legen

Schritt 3 – Beine abwechselnd anziehen, kurz halten und wieder senken

3 Sets mit je 20 Wiederholungen

Mit Zirkeltraining den Beckenboden trainieren

Wenn Du besonders effektiv trainieren möchtest, solltest Du Dich bei Deinem Beckenboden-Training an folgendes Zirkel-Schema halten:

✔ Du machst von jeder Übung einen Durchgang und wechselst dann zur nächsten.

✔ Ein Zirkel ist beendet, wenn Du jede Übung einmal gemacht hast.

✔ Du wiederholst den Zirkel dreimal.

✔ Zwischen den Zirkeln machst Du 1 min Pause.

Also worauf wartest du noch? Roll die Matte aus und starte in Dein Training für besseren Sex! Das reicht Dir noch nicht? Dann klicke hier und erfahre, wie Du mit der richtigen Ernährung Dein Sexleben verbessern kannst.

KAPITEL 2 – Die besten Lebensmittel für Potenz und Libido

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Das kann sich auch im Sexleben bemerkbar machen - vorausgesetzt, man(n) nimmt die richtigen Lebensmittel zu sich. Welche Lebensmittel Dir zu besserem Sex verhelfen können, erfährst Du hier!

Gesunder Teller
Gesunder Teller | Brooke Lark - Unsplash

Lebensmittel für besseren Sex

Eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung verhilft nicht nur zu einem gesunden und vitalen Körper - auch das Sexleben profitiert davon. So können Krankheiten, die Erektionsstörungen und Impotenz hervorrufen, etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes, durch eine ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil vorgebeugt werden⁷. 

Einige Lebensmittel haben es dabei besonders in sich: Mit der richtigen Ernährung können zum Beispiel die Potenz und die Libido des Mannes gesteigert werden. Außerdem kann der Verzehr bestimmter Lebensmittel, etwa der von Früchten wie Erdbeeren oder Zitrusfrüchten⁸, das Risiko, an einer erektilen Dysfunktion oder Impotenz zu erkranken, verringern. Kein Wunder, dass einige Lebensmittel schon seit Jahrtausenden in den verschiedensten Kulturen der Welt als Aphrodisiakum oder Potenzmittel verwendet werden⁹.

Responsive Tabelle horizontal scrollbar
Wirkung auf die Erektion, Potenz und Libido
Austern Austern sind das vermutlich Bekannteste unter den natürlichen Potenzmitteln¹⁰. Schon optisch wirkt die Muschel stimulierend: Ihr Aussehen und ihre Beschaffenheit wird mit den intimsten Teilen der Frau assoziiert. Doch insbesondere ihr Inhalt überzeugt: Austern enthalten jede Menge Zink, was die Testosteronbildung beim Mann anregt!
Nüsse, Kerne und Linsen Nüsse, Kerne und Linsen enthalten Arginin. Dieses Eiweiß macht das Innenleben der zum Penis führenden Gefäße geschmeidiger und weicher. Dadurch kann das Blut besser durch die Gefäße zum Penis fließen… den Vorteil können wir uns alle vorstellen.

Empfehlung: Die Nüsse, Kerne und Linsen über den Tag verteilt essen, damit das Level von Arginin im Blut konstant bleibt.

Lachs und Thunfisch Auch Fisch beinhaltet das Eiweiß Arginin. Zusätzlich sind Lachs und Thunfisch reich an wertvollen Omega-3-Fettsäuren, welche die Zirkulationsfähigkeit des Blutes stärken. Wenn das mal kein Superfood für Deine Erektion ist!
Wassermelone und Gurke Diese beiden Lebensmittel enthalten nicht nur jede Menge Wasser, sondern auch eine Aminosäure, die ähnlich wie Viagra wirkt: Citrullin. Diese Aminosäure erweitert die Blutgefäße und hält den Arginin-Spiegel (Arginin fördert die Blutzirkulation) oben. ABER: Das Citrullin in der Wassermelone ist besonders in der weißen Struktur am inneren Rand sowie in den Kernen konzentriert. Also vergiss nicht, auch diese Teile zu essen!
Avocados Avocados waren bereits bei den Azteken das beliebteste Aphrodisiakum – Wieso? Die Öle der Frucht sollen für mehr Lust sorgen und der hohe Vitamin-D-Gehalt soll die Durchblutung fördern und Energie spenden. Zusätzlich ist die Aminosäure Tryptophan für die Bildung des Glückshormons Dopamin verantwortlich UND das Vitamin B6 der Avocados regt die Bildung von Sexualhormonen bei Männern an.
Bananen Ihre Form deutet schon an, dass sie etwas mit der Manneskraft zu tun hat. Diese leicht gebogene Frucht enthält Vitamine und Mineralstoffe, welche die Durchblutung fördern und so für eine bessere Erektion sorgen. Kalium reguliert dabei den Blutdruck, sodass der standhaften Ereketion nichts mehr im Wege steht.

Und wenn die Lust fehlt? Auch hier hilft die Banane: Das enthaltene Vitamin B6 kurbelt die Produktion des Glückshormons Serotonin an und steigert somit die Lust auf mehr.

Eier Eier enthalten nicht nur viel Zink, sondern natürlich auch Vitamine, ideal verwertbares Eiweiß und HDL-Cholesterin. Somit sind sie wahre Kraftpakete für die Potenz: Sie verbessern die Spermienqualität und erhöhen sie Testosteronproduktion in den Eiern!
Rote Rüben Rote Rüben enthalten Nitrat, welches das Blut dorthin schickt, wo es im Körper gebraucht wird. Also: Je mehr Nitrat, desto schneller und stärker ist der Größenzuwachs Deines besten Stücks!
Granatäpfel Sie werden nicht ohne Grund auch Liebesäpfel genannt: Diese kleinen Kerne stecken voller Antioxidans, steigern den Blutfluss und erhöhen somit auch Deine erogene Sensibilität.
Dunkle Schokolade Wenn das mal keine frohe Botschaft ist: Unsere geliebte Schokolade verhilft zu besserem Sex. Denn dunkle Schokolade (mind. 70% Kakao-Anteil) enthält Inhaltsstoffe, welche das Wohlfühl-Hormon Serotonin freisetzen. Das Resultat: Bessere Durchblutung, stärkere Gefühlswahrnehmungen und ein geringeres Risiko für Erektile Dysfunktion. Aber beachte bei der Schokolade: Qualität steht über Quantität!
Chili, Ingwer und Co. Scharfes Essen macht scharf: Es regt den Stoffwechsel und die Durchblutung an, sodass bei sexueller Erregung mehr Blut in die Schwellkörper fließen kann… was alles viel intensiver macht! Auch Knoblauch sorgt für eine gute Durchblutung, allerdings sollten alle Beteiligten davon essen, damit es keinen gegenteiligen Effekt hat…
Kaffee Koffein macht uns nicht nur schneller wach, sondern steigert auch unsere Lust auf Sex! Zusätzlich kann der regelmäßige Konsum von Kaffee das Risiko, an einer erektilen Dysfunktion zu erkranken, um fast 40% senken¹¹.

Lebensmittel im Schlafzimmer

Lebensmittel machen sich im Schlafzimmer nicht nur nützlich, indem sie die Potenz und Libido steigern - sie bieten auch eine spannende Möglichkeit, das Vorspiel aufzupeppen. 

Dafür eignen sich besonders süße Lebensmittel wie flüssige Schokolade, Sahne oder Beeren. Verteile die süßen Sünden einfach auf den erogenen Zonen Deines Partners und lecke sie genüßlich ab. Auch Sondereffekte, etwa prickelnder Champagner oder kühlendes Eis, können das Liebesspiel noch aufregender und stimulierender machen.

Also an alle Naschkatzen: Probiert es einfach mal aus und verwöhnt all eure Sinne!

Lebensmittel für den perfekten Blow-Job

Der Geschmack Deines Spermas ist stark von Deiner Ernährung abhängig. So verändern Kaffee, Zigaretten, Alkohol, Drogen und Aspirin den Geschmack negativ. Dasselbe gilt für verschiedene Kohlsorten, Spargel und mit Knoblauch oder scharf gewürzte Gerichte. Auch Fleisch hat einen negativen Effekt: Das Sperma wird klebrig und schmeckt herb und bitter. Wenn das mal kein Abturner ist!

Genauso wie Du den Geschmack und die Konsistenz Deines Spermas verschlechtern kannst, kannst Du es auch versüßen - und zwar mit Zucker… Dafür eignen sich verschiedenste Früchte, etwa Melonen, Kiwis, Papayas oder Zitronen - besonders wird jedoch auf die Ananas geschworen! Weiterhin sollen Zimt, Kardamom, Pfefferminze, Petersilie und Sellerie einen Blowjob zu einem angenehmeren Erlebnis machen.

KAPITEL 3 – Mentale Gesundheit für besseren und längeren Sex

Eine gesunde Psyche ist Voraussetzung für guten Sex. Ist die Psyche angeschlagen, muss schnell gehandelt werden, damit man(n) nicht in einen Teufelskreis zwischen Stress, Ängsten und Erektionsstörungen gerät.

Mann sitzt auf dem Steg
Mann auf Steg | Simon Migaj - Unsplash

Mentale Gesundheit und Sex

Sex macht glücklich. Vor, während und nach dem Sex werden verschiedene Glückshormone wie Endorphin und Oxytocin ausgeschüttet. Diese Hormone machen glücklich (wer hätte das gedacht?) und schaffen Gefühle von Vertrauen und Geborgenheit¹².

Zu schade ist es deshalb, dass bei psychischen Problemen, etwa bei Depressionen, die Lust auf Sex sowie die Erektionsfähigkeit dahinschwindet¹³ und somit eine angenehme Therapie-Möglichkeit der angeknacksten Psyche wegfällt. Gleichzeitig sind Probleme im Bett häufig Ursache für mentale Probleme und Stress. So können Erektionsstörungen Leistungsdruck, Partnerschaftsprobleme und Versagensängste auslösen¹⁴.

Wer in einem solchen Teufelskreis zwischen Erektionsstörungen und psychischen Problemen gefangen ist, kommt nur schwer wieder raus. Umso wichtiger ist es, offen über seine Probleme zu kommunizieren und zu lernen, negativen Stress effektiv zu bewältigen.

Responsive Tabelle horizontal scrollbar
Wusstest Du?
Beinahe 90 % der Männer mit schweren Depressionen leiden auch unter Erektionsproblemen. Umgekehrt haben Männer mit Erektionsproblemen ein 3-fach erhöhtes Risiko depressiv zu werden.


Seelische Faktoren, die zu sexueller Unlust und Erektionsstörungen führen können

Die Psyche ist das mächtigste Organ des Menschen. Ist sie angeschlagen, kann die Lust auf Sex sowie die Fähigkeit, eine Erektion aufzubauen, verschwinden. Die Ursachen dafür sind vielseitig und können unterschiedlich schwerwiegend sein. Hier ein paar Beispiele:

  • psychische Erkrankungen, z.B. Depression und Angststörungen
  • zu hohe Erwartungen, Leistungsdruck, Versagensängste
  • Konflikte im Beruf oder im Privatleben (speziell in der Partnerschaft)
  • Sexuelle Hemmungen und Phobien
  • Selbstwertprobleme, Komplexe
  • von denen des Partners abweichende sexuelle Vorlieben
  • religiöse oder kulturelle Hemmungen
  • erlittener sexueller Missbrauch in der Kindheit
  • Angst vor einer Schwangerschaft oder einer Geschlechtskrankheit

Mit all diesen psychischen Faktoren hängt eine Komponente zusammen: Stress.

Was hat Stress mit Sex zu tun?

Responsive Tabelle horizontal scrollbar
Negativer Stress ist der Lustkiller Nummer 1. Das kann biologisch ganz einfach erklärt werden:
„Stellen Sie sich ein Zebra vor, das von einem Löwen verfolgt wird. Es wird jetzt keinen Gedanken an eine Paarung verschwenden.“

(Robert Sapolsky, Verhaltens- und Neuroforscher)


Negativer Stress aktiviert über das sympathische Nervensystem sämtliche Flucht- und Kampf-Impulse. Um Energie zu sparen reduziert der Körper dabei die Verdauung und die Tätigkeit der Fortpflanzungsorgane. Die Folge ist ein geringeres Lustempfinden. Gleichzeitig bewirken Stresshormone wie Epinephrin und Norepinephrin das Zusammenziehen der Blutgefäße. Dadurch wird der Blutzufluss in die Schwellkörper des Penis erschwert und die Erektion bleibt aus - man(n) kriegt also keinen mehr hoch.

Die zunehmenden Sorgen über die eigene sexuelle Performance können Erektionsstörungen weiter verstärken und emotionalen Stress auslösen… Es ist ein Teufelskreis.

Wie kann man den Teufelskreis durchbrechen?

Um den Teufelskreis zwischen Stress, Leistungsdruck und Erektionsstörungen zu durchbrechen, sollte man(n) zuallererst durch einen Arzt abklären, ob die sexuellen Probleme auf organmedizinischen Ursachen beruhen oder psychischer Natur sind. 

✔ Psychische Probleme sind meistens dann die Ursache, wenn die sexuellen Probleme sehr plötzlich auftreten und an ein bestimmtes Erlebnis oder Ereignis gekoppelt sind. Ist die Psyche schuld, treten bei Männern weiterhin nächtliche Erektionen auf; außerdem bleibt die Fähigkeit zu masturbieren bestehen.

Hat die Psyche Teilschuld an den Erektionsstörungen, ist es wichtig, sich den mentalen Ursachen zu stellen. Dafür ist eine offene Kommunikation zwischen Dir und Deinem Partner A und O. Dies kann bei Bedarf durch Sexualtherapeuten oder Psychotherapeuten unterstützt werden. Weitere Anlaufstellen bei stressbedingten sexuellen Problemen sind Kliniken und Ärzte sowie Selbsthilfegruppen und Therapiegruppen, die sich Dein Problem zum Thema gemacht haben. Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Durchbrechung des Teufelskreises ist die Umstrukturierung des Umfeldes sowie das Erlernen von Stressbewältigungsstrategien.

Stressbewältigung für besseren Sex

Stressbedingte Erektionsstörungen können mit einer einfachen und effektiven Methode beseitigt werden: Mit dem Erlernen von Stressbewältigungsstrategien. Diese helfen Dir dabei, Deinen Körper und Deine Psyche zu beruhigen und Dich von dem Stressor zu distanzieren.

Das sind die besten Tricks, um Stress zu bewältigen:

➀ Akzeptiere Deinen Stresszustand

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Mache Dir Dein eigenes Stress-Level bewusst und erkenne an, dass Du überfordert bist.

➁ Worte haben Gewicht

Ändere Deine Einstellung und ersetze negative Gedanken mit Positiven.

➂ Nimm Dir Zeit, um nichts zu tun

Und das ohne schlechtes Gewissen!

➃ Treibe Sport.

Durch Bewegung werden Stresshormone abgebaut und Glückshormone ausgeschüttet. Gleichzeitig kann sich der Geist durch die Ablenkung für einige Minuten erholen. Vor allem Ausdauersportarten wie Joggen sorgen für Entspannung und Ausgeglichenheit.

➄ Ernähre Dich gesund und ausgeglichen.

Viele Menschen neigen dazu, in Stresssituationen ungesund zu essen und sich mit Koffein zuzuschütten. Dies schadet nicht nur Deinem Energielevel und Körper, sondern auch Deinen sexuellen Fähigkeiten.

➅ Betreibe Zeitmanagement

Organisation ist das A und O, um Stress vorzubeugen:

  • Erstelle To-do-Listen und setze Prioritäten!
  • Plane Entspannung und Bewegung ein.
  • Identifiziere Störreize, z.B. Social Media während der Arbeit.

Die Top 5 Entspannungstechniken

Entspannungsübungen helfen dabei, neue Energie zu gewinnen, sich von Umweltreizen zurückzuziehen oder sich auf die Lösung eines Problems zu fokussieren.

  • Achtsamkeitsübungen (Konzentration, z. B. auf den Atem)
  • Gedankenstopp (Aussteigen aus dem Gedankenkarussell)
  • Progressive Muskelentspannung (An- und Entspannung der Muskulatur, um Verspannungen zu lösen)
  • Meditation
  • Bewegung im Yoga, Thai Chi und Qigong‍

❗Wie Du siehst, bist Du mit Deinem Problem nicht allein und befindest Dich nicht in einer aussichtslosen Situation. Wichtig ist jedoch, dass Du etwas für Dich und Deinen mentalen Zustand tust - denn dann wird Dein Schlafzimmer ganz schnell wieder zum Refugium von Lust und Leidenschaft!

KAPITEL 4 – Mit kleinen Helfern zu großen Orgasmen!

Für besseren Sex musst Du nicht unbedingt Deinen gesamten Lebensstil umstellen. Oft helfen bereits einfache Tricks und Hilfsmittel, neuen Schwung ins Schlafzimmer bringen!

Rettungsring
Rettungsring | Matthew Waring - Unsplash

Schnelle Hilfe für besseren und längeren Sex

In den ersten 3 Kapiteln des Spring-Sexratgebers hast Du bereits die besten Methoden gelernt, mit hilfe derer Du Deine Erektionsfähigkeit steigern und Dein Sexleben verbessern kannst. Dazu gehören das Trainieren Deiner Potenzmuskulatur, das Umstellen Deiner Ernährung und das Einbauen potenzsteigernder Lebensmittel sowie die Bewältigung von Stress und psychischen Problemen.

All diese Methoden haben jedoch einen Haken: sie wirken nicht über Nacht. Muskeln aufbauen, Ernährung umstellen, psychische Herausforderungen in Angriff nehmen… Das alles dauert seine Zeit. Das bedeutet jedoch nicht, dass Du bis dahin Dein Sexleben auf Eis legen musst.

Im Folgenden werden wir Dir einfache und effektive Methoden vorstellen, die alternativ oder übergangsweise Deine Schwierigkeiten im Bett beheben können. So kannst Du die Zeit, in der Du die Ratschläge der ersten 3 Wochen des Guides umsetzt, überbrücken und dabei noch Spannung und Abwechslung ins Schlafzimmer bringen. Also, viel Spaß beim Ausprobieren!

Einfache Lösungen für längeren Sex

Teilweise reichen bereits einfache Kniffe während des Geschlechtsverkehrs, um den Samenerguss zu verzögern oder das Liebesspiel zu intensivieren. Und das beste daran: Die Methoden machen auch noch Spaß und bringen Abwechslung ins Schlafzimmer - eine win-win-Situation.

➀ Ablenkung
Die „Denk-an-etwas-anderes-als-Sex“ - Methode ist beliebt und effektiv, um den vorzeitigen Höhepunkt zu verdrängen. Aber Achtung: Deine Gedanken sollten Dich auch nicht abturnen, sonst ist Deine Erektion schnell Vergangenheit!

➁ Doppelt hält besser
Die erste Runde war zu schnell vorbei? Hier die Lösung: Kurz ausruhen und in die zweite Runde starten: Hier ist die stärkste Erregung bereits abgeklungen und Du hältst mit Sicherheit länger durch!

➂ Karezza-Technik

Du stoppst beim Sex nach einigen Stößen, bleibst aber in ihr/ihm. Dann stimulierst Du den Sexualpartner mit den Händen. Dabei kommt Dein Penis zur Ruhe und Du bist wieder voller Energie, wenn der Höhepunkt naht. 

➃ Rotieren statt Rein-Raus

Durch das Rotieren des Beckens beim Sex wird der Penis weniger intensiv stimuliert als bei der Stoß-Bewegung. Dein/e Partner/in hingegen wird dabei vaginal oder anal stärker stimuliert als sonst. Eine win-win-Situation.

➄ Etwas Neues Probieren

Rollenspiele, ein neuer Ort, eine neue Stellung - das alles bringt Schwung in Dein Sexleben und reißt Dich und Deinen Partner aus den routinierten Abläufen - vielleicht auch aus dem des vorzeitigen Orgasmus?

➅ Squeezing-Technik

Drücke beim Herannahen des Höhepunktes Daumen und Zeigefinger unterhalb der Eichel um den Penis. So wird die Harnröhre verschlossen und der Ejakulationsdrang wird unterbunden.

➆ Jen-Mo-Punkt

Dieser Punkt befindet sich zwischen Hoden und Anus. Wird er gedrückt, kann ein Orgasmus ohne Ejakulation ausgelöst werden, wodurch die Erektion erhalten bleibt.

➇ Start-Stop-Methode

Rückt bei der Masturbation oder beim Sex der Höhepunkt näher, stoppe, bis der Ejakulationsdrang vollständig abgeklungen ist. Anschließend stimulierst Du Dich erneut. Dabei können auch Masturbatoren helfen.

Sexspielzeug

Das Benutzen von Sexspielzeug macht nicht nur im Alleingang Spaß: Auch der Geschlechtsverkehr mit dem Partner/der Partnerin kann durch diese kleinen Hilfsmittel aufgepeppt und verlängert werden.

➀ Dildos, Liebeskugeln und Co.

Wenn Du Probleme mit Deinem besten Stück hast, bedeutet das nicht, dass Dein/e Partner/in darunter leiden muss. Wenn mal etwas schief läuft, kannst du Deine/n Partner/in mit Sextoys verwöhnen. So kann die Entstehung von Frust und Druck, dass Du wieder „funktionieren“musst, verhindert werden.

➁ Penispumpe

Die Penispumpe eignet sich für Patienten, deren Penis nicht auf natürliche Weise erigiert. Die Pumpe erzeugt einen Unterdruck, wodurch Blut in den Penis fließen kann. Ist der Penis steif, kann über das Anlegen eines Penisrings das Zurückfließen des Blutes verhindert werden.

➂ Penisring

Penisringe stauen das Blut im Penis. Dadurch kann eine Erektion erhalten und verstärkt werden und ein zu früher oder zu schneller Orgasmus wird verhindert.
Tipp: Probier einen Penisring mit Vibration aus, so habt Ihr beide doppelt Spaß!

Medikamente und medizinische Lösungen

Wenn Du immer wieder unter Erektionsstörungen oder frühzeitigem Samenerguss leidest, können medizinische Mittel - etwa Medikamente oder spezielle Geräte - Abhilfe schaffen.

➀ Viagra, Cialis & Co

Die in den Medikamenten enthaltenden Wirkstoffe wie Sildenafil (Viagra) und Tadalafil (Cialis) sind sogenannte PDE-5-Hemmer. Sie helfen bei Erektionsstörungen, indem sie die Muskelentspannung und den Blutfluss im Körper (also auch im Penis) steigern. Die Medikamente unterscheiden sich in der Schnelligkeit des Eintretens der Wirkung, in ihrer Wirkungsdauer und in ihrer Verträglichkeit. Diese Medikamente sind zwar rezeptpflichtig, können aber mittlerweile über Online Diagnosen diskret nach Hause bestellt werde.

➁ Psychopharmaka

Spezielle Psychopharmaka können neben der Behandlung von Depressionen auch bei Erektionsstörungen helfen, indem die als Nebenwirkung den Höhepunkt beim Geschlechtsverkehr verzögern. Besonders bekannt ist der selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer Dapoxetin, welcher ebenfalls rezeptpflichtig ist und unter dem Markennamen Priligy verkauft wird.

➂ Schwellkörper-Autoinjektionstherapie (SKAT)

Bei der SKAT injiziert sich der Patient gefäßerweiternde Wirkstoffe direkt in die Schwellkörper seines Penis, sodass eine Erektion ausgelöst wird. Diese Methode wirkt auch dann, wenn die für eine Erektion notwendigen Nervenbahnen gestört sind - z.B. bei einer Querschnittslähmung.

➃ Medikamentöse urethrale System (MUSE)

Die Patienten führen eine Mini-Tablette mit einem Einführungsinstrument in die Harnröhre ein. Durch den enthaltenen Wirkstoff wird der Blutfluss in den Schwellkörpern verstärkt.

➄ Betäubungsmittel

Cremes und Sprays werden als lokale Betäubungsmittel genutzt um die Empfindlichkeit des Penis herabzusetzen. Das Gefühl beim Sex wird dabei nur eingeschränkt beeinflusst. So bleibt der Spaßfaktor erhalten und Du kannst trotzdem länger…

➅ Kondome

Spiele mit der Größe und Dicke Deines Kondoms: Sitzt das Kondom weit oder ist sehr dünn, spürst Du intensiver und kommst schneller. Dahingegen wird Dein Höhepunkt verzögert, wenn das Kondom sehr eng anliegt oder vom Material her dicker ist. Zusätzlich kannst Du reizmindernde Kondome anwenden: Diese sind innen mit leicht betäubenden Wirkstoffen beschichtet.

➆ Penisprothese

Wenn nichts hilft, gibt es immer noch die Penisprothese. Dabei werden die Schwellkörper des Penis durch Implantate ersetzt, welche bei Bedarf durch eine Pumpe gefüllt werden.

Und damit ist das Ende unseres Sexe Ratgebers erreicht. Deine Reise zu mehr Spaß im Bett fängt jetzt aber erst richtig an.

Quellenangaben

¹Dorey, G., Speakman, M., Feneley, R., Swinkels, A., Dunn, C., & Ewings, P. (2004). Randomised controlled trial of pelvic floor muscle exercises and manometric biofeedback for erectile dysfunction. Br J Gen Pract, 54(508), 819-825.

²Tillmann, B. (2009). Beckenbodenmuskeln. In Muskeltrainer (pp. 38-39). Springer, Berlin, Heidelberg.

³Dorey, G., Speakman, M. J., Feneley, R. C., Swinkels, A., & Dunn, C. D. (2005). Pelvic floor exercises for erectile dysfunction. BJU international, 96(4), 595-597.

⁴Stifter, K. F. (2005). Inkontinenz und Sex. Journal für Urologie und Urogynäkologie, 12(4), 21-23.

⁵Tillmann, B. (2009). Beckenbodenmuskeln. In Muskeltrainer (pp. 38-39). Springer, Berlin, Heidelberg.

⁶Dorey, G., Speakman, M. J., Feneley, R. C., Swinkels, A., & Dunn, C. D. (2005). Pelvic floor exercises for erectile dysfunction. BJU international, 96(4), 595-597.

⁷Esposito, K., Giugliano, F., Di Palo, C., Giugliano, G., Marfella, R., D'Andrea, F., ... & Giugliano, D. (2004). Effect of lifestyle changes on erectile dysfunction in obese men: a randomized controlled trial. Jama, 291(24), 2978-2984.

⁸ https://www.medicalnewstoday.com/articles/305046

⁹Shah, J. (2002). Erectile dysfunction through the ages. BJU international, 90(4), 433-441

¹⁰Choudhary, I., Ur-Rahman, A., 1997. Elixirs of love. Chem. Br. October, 25–27.

¹¹Lopez, D. S., Liu, L., Rimm, E. B., Tsilidis, K. K., de Oliveira Otto, M., Wang, R., ... & Giovannucci, E. (2018). Coffee intake and incidence of erectile dysfunction. American journal of epidemiology, 187(5), 951-959.

¹²Brody, S. (2010). The relative health benefits of different sexual activities. The journal of sexual medicine, 7(4), 1336-1361.

¹³Casper RC, Redmond DE, Katz MM, Schaffer CB, Davis JM, Koslow SH. Somatic symptoms in primary affective disorder. Presence and relationship to the classification of depression. Arch Gen Psychiatry. 1985; 42, 1098–104.

¹⁴Shabsigh, R., Klein, L. T., Seidman, S., Kaplan, S. A., Lehrhoff, B. J., & Ritter, J. S. (1998). Increased incidence of depressive symptoms in men with erectile dysfunction. Urology, 52(5), 848-852.

Die Erklärungen und Aufzählungen möglicher Behandlungsoptionen sind rein informativ und ersetzen weder die Rücksprache mit Deinem Arzt noch die Aufklärungen über die Einnahme, Wirkungsweise und Nebenwirkungen aus dem produktspezifischen Beipackzettel.
Tabea Lange
Tabea Lange
Tabea Lange ist Content Creator bei GoSpring und macht medizinisches Fachjargon verständlich und greifbar für jederMann. Dabei lässt sie regelmäßig das Hintergrundwissen aus ihrem Psychologie-Studium einfließen. Thematisch deckt sie eine große Brandbreite an interessanten Themen ab - von sexuellen Funktionsstörungen über Haarausfall bis hin zur Analyse der Telemedizin.

Empfohlene Artikel