Ask a Doctor

Erektions-
Störung

Haar-
ausfall

Vorzeitiger
Samenerguss

Prof. Dr. med. Christian Wülfing
Chefarzt Urologie Asklepios Klinik Altona, Hamburg
Dr. med. Sven Jungmann, M.SC., M.P.P.
Führender Experte für Telemedizin und Digital Health
Dr. med. Severin Rodler
Urologie, Klinikum der Universität München
Ramin Shafii
Pharmazeut und approbierter Apotheker
Fragen aus unseren Top-Themen

Kann eine Erektions-Störung von exzessivem Masturbieren kommen?

Ja kann sie tatsächlich, denn die Serotonin-Ausschüttung, die mit Orgasmen verbunden ist, kann süchtig machen. Und wie bei jeder Sucht braucht der Körper immer extremere Situationen, um denselben Effekt zu erzielen, was schließlich zu einer Desensibilisierung der Nervenzellen und zuständigen Gehirnzellen führt.

Ich komme beim Sex zu früh, was kann ich dagegen tun?

Mögliche Hilfsmittel dagegen sind Medikamente wie Priligy, die die Serotonin Ausschüttung blockieren, und somit die Ejakulation verzögern. Eine Alternative sind Kondome einer dickeren Wand. Eine andere Methode zur Steigerung sind Sportübungen, die auf die Potenzmuskulatur im Beckenbereich gerichtet sind, einer Muskelgruppe, die ausschlaggebend für die Erektion ist.

Ich komme immer zu früh, ist das ein körperliches Problem?

Vorzeitiger Samenerguss kann unterschiedliche Ursachen haben, wobei hier vor allem neben den körperlichen (Hypersensibler Reflexbogen) Ursachen die psychologischen relevant sind. Eine erste Einschätzung kann getroffen werden basierend auf dem Zeitpunkt des Auftretens des Problems. Wenn Du seit Deiner Jugend unter dem Problem leidest, und kaum im „normalen Zeitraum“ Erfahrungen gesammelt hast, ist es vermutlich ein körperliches Problem. Wenn der vorzeitige Samenerguss hingegen plötzlich eingesetzt hat, steigt die Wahrscheinlichkeit einer psychologischen Ursache.

Ich habe vor Kurzem bemerkt, dass ich plötzlich mehr Haare im Abfluss und in der Bürste habe. Was kann ich jetzt machen?

Haarausfall kann unterschiedliche Ursachen haben. Es gibt temporären Haarausfall, der zum Beispiel durch Stress, hormonale Umstellungen oder andere äußere Einflüsse verursacht werden kann. Außerdem kann man unter Haarausfall leiden, der sich leider fortschreitend entwickelt, und nicht reversibel ist. Die häufigste Form darunter ist erblich bedingter Haarausfall. In diesem Fall helfen meist nur Medikamente wie Finasterid oder Minoxidil.

Haarausfall muss rechtzeitig behandelt werden, damit man noch etwas tun kann. Hier findest Du unsere Online Diagnose.

Kann man mit 20 schon Haarausfall bekommen?

Haarausfall ist an sich nicht nur altersbezogen. Man kann also auch schon mit 20 Jahren Haarausfall bekommen. Allerdings ist zum Beispiel bei der androgenetischen Alopezie ein Prozess im Gange der graduell die Haarwurzeln (Haarfollikel) schädigt und somit mit steigendem Alter höhere Schäden anrichtet. Prinzipiell gilt, dass wenn Du etwas gegen Haarausfall machen willst, Du früh damit anfangen musst, denn wenn die Haarwurzeln erst mal verloren sind, kannst Du nichts mehr machen. Hier findest Du Möglichkeiten, wie Du das machen kannst.

Warum bekommt man Probleme mit der Erektion?

Prinzipiell handelt es sich um eine Störung des Erektionsprozesses. Hier können Probleme mit den Blutgefäßen vorliegen, mit dem Nervensystem, das die Signale sendet, oder mit der Stimmung, also der Situation, in der sich der Mann befindet. Wenn einer dieser Aspekte nicht stimmt, kommt es zu einer Erektions-Störung.

Wie finde ich heraus, ob ich eine Erektionsstörung habe?

Ausschlaggebend bei einer Erektionsstörung ist vor allem das Leidensempfinden des Patienten. Wenn es zu einem Problem für Dich wird, dann solltest Du etwas dagegen tun. Um besser einschätzen zu können, wie die Funktion der Erektion ist oder ob du eine Erektionsstörung hast, helfen im ersten Schritt auch Selbsttests wie der IIEF (Internationale Index für Erektile Funktion).

Kann ich Nebenwirkungen bekommen, wenn ich Finasterid nehme?

Wie bei jedem Medikament hat auch Finasterid Nebenwirkungen. Diese können von der Person abhängig auftreten oder auch nicht. Wichtig ist, dass Du Dich bei der Einnahme wohl fühlst. Und falls Du doch Nebenwirkungen hast, mache Dir keine Sorgen. Sobald Du das Medikament absetzt, hören diese auch wieder auf. Die vollständige Liste an Nebenwirkungen findest Du hier.

Ich glaube, mein Freund hat Vorzeitigen Samenerguss. Ich will es ansprechen, aber ich will ihn nicht beleidigen. Was soll ich tun?

Das wichtigste in diesem Fall ist Kommunikation. Vorzeitiger Samenerguss kann auch psychische Ursachen haben, vor allem wenn es plötzlich Eintritt. In diesen Fällen kann eine offene Kommunikation über die Ängste und den Stress die der Partner verspürt zu einer Besserung führen. Um die Situation weiter zu entspannen, können auch Hilfsmittel wie Kondome oder Priligy (Medikament zur Verzögerung der Ejakulation) eingesetzte werden. Dadurch wird dem Partner der Druck ein wenig genommen und es können sich beide wieder auf den Moment selbst konzentrieren.

Gibt es etwas das ich gegen frühes Kommen nutzen kann, das kein Medikament ist?

Es gibt gegen Vorzeitigen Samenerguss sowohl Medikamente (Priligy) die auf Hormonebene die Ejakulation verzögern, als auch andere Hilfsmittel. Eines davon sind Kondome mit einer dickeren Kondomwand. Durch die dickere Beschaffenheit des Kondoms wird das Empfinden des Trägers eingeschränkt und die Ejakulation wird somit verzögert. Außerdem kannst Du durch Beckenübungen, welche die Potenzmuskulatur stärken, deine Erektion stärken. Die 5 besten Übungen findest Du in unserem 4 Wochen Guide.

Bekomme ich automatisch gleich eine Erektion, wenn ich Viagra nehme?

Nein, damit die Erektion eintreten kann, muss der Mann auch sexuell stimuliert werden, die Einnahme der Tablette alleine reicht hier nicht. Außerdem dauert es, je nach Medikament, zwischen 30 – 60 Minuten, bis die Wirkung einsetzt und die Funktion entfaltet werden kann.

Was passiert, wenn ich Finasterid und Minoxidil wieder absetze?

Sowohl Finasterid als auch Minoxidil verzögern den Verlauf Deines Haarausfalls. Sie ermöglichen die richtigen Konditionen damit Deine Haare wachsen können, beziehungsweise verhindern die Bildung des Enzyms, dass Deine Haarwurzeln angreift. Sobald Du jedoch mit der Behandlung aufhörst, wird dieser Prozess wieder in Gang gesetzt.

Wo liegt der Unterschied zwischen Viagra und der billigeren Sildenafil Tabletten?

Der Unterschied zwischen Viagra und Sildenafil ist lediglich die Bezeichnung. Viagra ist der Markenname, während Sildenafil der Wirkstoff selber ist. Viagra besteht genauso aus Sildenafil wie Nachahmerprodukte (Generika), diese dürfen seit dem Ablauf des Patents auf Sildenafil auch nach derselben Formel wie Viagra produziert werden.

Du hast eine Frage?
Unsere Ärzte können dir helfen!

Dr. hum. biol. Michael Petery
Sexualtherapie
Dr. med. Sebastian Kemper
Facharzt für Urologie, Gemeinschaftspraxis Lengerich
Ramin Shafii
Pharmazeut und approbierter Apotheker
Dr. med. Sven Jungmann, M.SC., M.P.P.
Führender Experte für Telemedizin und Digital Health
Dr. med. Severin Rodler
Urologie, Klinikum der Universität München
Prof. Dr. med. Christian Wülfing
Chefarzt Urologie Asklepios Klinik Altona, Hamburg