Vorzeitiger Samenerguss – die wichtigsten Ursachen

So manch ein schönes Erlebnis hört auf, bevor es so richtig angefangen hat. So auch der Spaß zu zweit, der schon beim Eindringen durch das frühzeitige Kommen, auch als vorzeitigen Samenerguss bekannt, beendet wird. Schön ist das nicht. Wenn das einmal passiert, mag das nicht weiter wild sein, passiert das allerdings häufiger, kann das sehr belastend sein – und gilt als Funktionsstörung.

Vorzeitiger Samenerguss: Die Ursachen auf einen Blick

Wie kommt es zu einem vorzeitigen Samenerguss?

Vorzeitiger Samenerguss kann primär in zwei unterschiedlichen Ursachen gründen. Entweder liegt ein organisches Problem vor, wie eine Überreizung der Nerven oder handelt sich um psychologische Ursachen darunter Stress, Depressionen oder Traumata.

Wusstest du schon?

Etwa 30 % der Männer geben an, unter vorzeitigem Samenerguss zu leiden. Nicht immer steckt aber eine Funktionsstörung dahinter. Oftmals wird die Zeit bis zum Orgasmus nur subjektiv als zu kurz wahrgenommen.

Ursachen für
vorzeitigen Samenerguss

Psychologische Ursachen
- Stress
- Erfolgsdruck
- Depressionen
- Aufregung
- zu wenig Erfahrung

Körperliche Ursachen
- Impotenz
- Hypersensibilität
- Alkohol & Drogen
- Nervernerkrankungen
- Prostataerkrankungen

Weitere Ursachen
- zu wenig Bewegung
- ungesunder Lebensstil
- erblich bedingt

Die Aufteilung in psychologische und körperliche Ursachen für vorzeitigen Samenerguss im Überblick.

Physische Ursachen: Was Dein Körper damit zu tun hat

Eine Gruppe an möglichen Ursachen für den vorzeitigen Samenerguss liegt im Körper begründet. So hängt die Störung oft mit anderen Problemen wie Impotenz zusammen und gilt auch als deren Folgeerscheinung. Erkrankungen der Schilddrüse, Prostata oder Nerven können ebenfalls zum vorzeitigen Samenerguss führen.

Außerdem kann ein ungesunder Lebensstil sowie regelmäßiger Alkohol- oder Drogenkonsum, ebenfalls das Risiko, an vorzeitigem Samenerguss zu erleiden erhöhen.

Eine weitere mögliche Ursache ist die Hypersensibilität der Penishaube, bei der leichte Berührungen schon zum Samenerguss führen können.

Körperliche Ursachen in der Übersicht

  • Impotenz

  • Hypersensibilität der Penishaube

  • Schilddrüsenprobleme oder -erkrankungen

  • Alkohol- und Drogenkonsum

  • Prostataprobleme oder -erkrankungen

  • Erkrankung des Nervensystems

Wieso man vorzeitigen Samenerguss nicht ignorieren sollte

Vorzeitiger Samenerguss kann einen negativen Effekt auf Dein Selbstbewusstsein sowie Deine Beziehung haben. Die gute Nachricht, durch Änderungen im Lebensstil sowie medizinischen Therapien ist das Problem behandelbar.

Gegen das "zu schnellen Vergnügen" vorbeugen

Gegen vorzeitigen Samenerguss kann man vorbeugen. Unsere Online-Diagnose kann ein diskreter und schneller Weg sein, um die möglichen Ursachen abzuschätzen und Deine Behandlung zu starten.

Wenn die Nerven zum vorzeitigen Samenerguss führen

Als Ursachen für den angeborenen und lebenslangen vorzeitigen Samenerguss gelten besonders neurologische Probleme. So kann man genetisch bedingt über einen zu niedrigen Serotoninspiegel verfügen – allgemein Unregelmäßigkeiten im Haushalt der Hirnbotenstoffe können Auslöser für die Funktionsstörung sein.

Eine andere Möglichkeit ist die erhöhte Empfindlichkeit der Rezeptoren der Neurotransmitter im Gehirn des Mannes.

Neurologische Ursachen in der Übersicht

  • Empfindlichkeit der Rezeptoren der Neurotransmitter

  • Unregelmäßigkeiten in Bezug auf die Botenstoffe (niedriger Serotoninspiegel)

Wusstest du schon?

Eine Umstellung des Lebensstils kann zu schnellen Erfolgen gegen den vorzeitigen Samenerguss führen. Gerade ein Verzicht auf Alkohol und Drogen kann den Körper wieder ins Reine bringen – und den Sex auf ein neues Level heben.

Psychische Ursachen: Vorzeitiger Samenerguss beginnt in Deinem Kopf

Neben den körperlichen Ursachen gibt es eine Vielzahl von psychischen Möglichkeiten, die vorzeitigen Samenerguss auslösen können. Das sind in der Regel Schwierigkeiten, die im Laufe des Lebens auftreten und zu der sekundären Form der Funktionsstörung führen, d. h. zu einer Form, die nicht genetisch bedingt ist, sondern erst mit der Zeit auftritt.

All diese Ursachen münden letztlich in Stress – und der kann eben zum vorzeitigen Samenerguss führen. Auslöser von diesem Stress sind bspw. Ängste – Ängste davor, beim Sex zu versagen, Vater zu werden oder zu früh zu kommen. Ärger auf der Arbeit, in der Beziehung oder in der Familie sind weitere mögliche Ursachen.

Dazu kommt starke Aufregung vor dem Sex: Weil der Mann in seinem Leben bisher noch selten Sex hatte, in der Vergangenheit versagt hat oder zu viele bedeutungslose Beziehungen führte.

Psychische Ursachen in der Übersicht

  • Starke Aufregung vor dem Geschlechtsverkehr

  • Sich selbst unter Druck setzten

  • Probleme / Stress auf der Arbeit

  • Beziehungsprobleme

  • Gewalt in der Familie oder Partnerschaft

  • Depressionen, Panikattacken oder Angststörungen

  • Stress

  • Burnout

  • Sexuelles Kindheitstrauma

  • Angst vor sexuellem Versagen

  • Angst vor einer ungewollten Vaterschaft

  • Angst zu früh zu „kommen“

  • Zu früher Sex während der Pubertät

  • Zu wenig Sex

  • Zu viele flüchtige, sexuelle Bekanntschaften

Wusstest du schon?

Wenns beim Sex nicht läuft, ist meist unser Kopf der Auslöser dafür. Versagensängste, Stress im Alltag oder in der Beziehung sorgen für Stillstand im Bett. Und auch wenn es leichter gesagt als getan ist: versuch, den Sex zu genießen und sei mit den Gedanken bei Deinem Partner – und nicht bei Deiner eigenen Leistung.

Sorgloser Sex ist möglich

Vorzeitiger Samenerguss muss nicht Dein Sexualleben bestimmen. Wenn die Ursache einmal verstanden ist, kannst Du schon mit einfachen Schritten, wie der Änderung des Lebensstil oder medizinischen Hilfsmitteln das Erlebnis verbessern.

Übersicht

Erfahre mehr zum Thema vorzeitigen Samenerguss – von Ursachen, Formen über Behandlungsmethoden.

Online-Apotheke

Medikamente gegen vorzeitigen Samenerguss sind rezeptpflichtig, um Deine Gesundheit zu gewähren.

Informieren

Es gibt verschiedene Lösungen gegen vorzeitigen Samenerguss. Bekannt sind besonders Dapoxetin & Fortacin.

Häufige Fragen

Wer ist Spring?

Spring ist eine Plattform, die es sich zur Mission gemacht hat, die Männergesundheit zu verbessern. Durch Telemedizin-Technologie kannst Du bei Spring auf einem diskreten, bequemen und preisgünstigen Weg eine Behandlung von approbierten Ärzten erhalten.

Hierbei bieten unsere Ärzte den Nutzern eine komfortable und vertrauenswürdige Gesamtlösung aus Beratung und Medikation, ohne einer oft unangenehmen persönlichen Begegnung. Wir ermöglichen den Patienten die Freiheit, sich 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag beraten zu lassen - völlig frei von Schamgefühlen und negativen Stimmungsbildern.

Das Spring Team hat seinen Sitz in München und arbeitet seit 2018 als dynamisches Team zusammen.

Wie stellt Spring die Qualität der medizinischen Leistung sicher?

Spring stellt den Kontakt ausschließlich zu zugelassenen Ärzten mit langjähriger Berufserfahrung her. Zu jedem Zeitpunkt möchte Spring sicherstellen, dass Du den besten Service mit der höchsten Sicherheit bekommst. Aus diesem Grund hat Spring in Zusammenarbeit mit Deutschlands führenden Urologen einen Fragebogen erstellt, der Deine persönliche Krankengeschichte berücksichtigt und eine auf Dich zugeschnittene Medikation ermöglicht.

Zudem hat Spring einen medizinischen Beirat, in dem uns Mediziner mit ihrer Expertise in den relevanten Fachgebieten beratend zur Seite stehen. Beispielsweise wurde auch unser Diagnoseverfahren von diesem Gremium unter der Leitung von klinischen Chefärzten erstellt.

Was unterscheidet Spring von anderen Online-Ärzten?

Wir führen einen ganzheitlichen Ansatz für Männergesundheit und fokussieren uns auf die Indikationen Erektionsstörungen, Haarausfall und vorzeitiger Samenerguss. Spring bietet ansprechende und lehrreiche Inhalte sowie Zugang zu Fachärzten, die eine effektive Palette an Behandlungen mit Arzneimitteln zum bezahlbaren Preis verschreiben. Medizinische Kompetenz, Transparenz und Integrität sind die höchsten Güter, die bei Spring immer Vorrang haben, um so für eine nachhaltig verbesserte Männergesundheit des Einzelnen, aber auch in der Gesellschaft zu sorgen.

Wir lassen Dich nicht hängen.

Gerne stehen wir Dir telefonisch Mo bis Fr von 08:00 bis 20:00 zur Verfügung.

Du kannst auch jederzeit per Email mit uns Kontakt aufnehmen.