Logo Wellster Prime
BehandlungGoLonger SprayFortacinDapoxetinTherapiemöglichkeitenGesund leben

Halt, Stopp: Mit Therapien gegen den vorzeitigen Samenerguss

Ein Dinner zu zweit oder einen gemütlichen Abend daheim später liegt ihr endlich im Bett. Eine halbe Stunde Vorspiel und nach 30 Sekunden ist alles vorbei: “Nicht Dein Ernst, oder?” – Stillschweigen und jeder weiß: Ihr seid beide enttäuscht. Wer unter vorzeitigem Samenerguss leidet, kennt das entweder schon oder hat große Angst davor, dass es passiert. Dagegen helfen medizinische Lösungen – oder verschiedene Therapiemöglichkeiten.

Jetzt Behandeln
Medizinisch geprüft von
Dr. Johannes von Büren

Letzte Änderung: 23.04.2021

Das Wichtigste in Kürze

    Durch eine Psychotherapie können die Ursachen des vorzeitigen Samenergusses verstanden und angegangen werden.

    In einer Paar- bzw. Sexualtherapie können beide Partner durch Einfühlvermögen für mehr und längeren Spaß im Bett sorgen.

    Um die Versagensangst abzuschwächen, ist Kommunikation mit dem Partner ein möglicher Lösungsansatz.

    Psychotherapie für längeres Durchhaltevermögen

    Was in unserem Kopf passiert, trägt maßgeblich dazu bei, wie unser Körper agiert und reagiert. Vieles, was uns körperlich beeinträchtigt, lässt sich entsprechend dadurch lösen, dass wir an unserem Kopf, an unserer Denkweise arbeiten. Beim vorzeitigen Samenerguss spielt der Kopf oft eine entscheidende Rolle. Es ist schnell passiert, dass wir Versagensangst haben und uns Erfolgsdruck machen, wenn wir einmal zu früh kommen. Diese Gedanken danach wieder auszuknipsen, ist aber alles andere als einfach.

    Das erste Ziel ist es dabei, erst mal zu verstehen, dass die Ursache für den vorzeitigen Samenerguss hauptsächlich im Kopf liegt und genau dort angegangen werden muss. Das zeigt schon mal, dass die Versagensangst eigentlich nicht begründet ist – schließlich ist der Körper dazu in der Lage, die Kontrolle über den Samenerguss zu behalten. Mit Hilfe einer Psychotherapie wird so Schritt für Schritt die Ursache verstanden und gleichzeitig deutlich, wie Mann es schafft, die frühzeitige Ejakulation hinter sich zu lassen.

    Icon Information MySpring

    Wusstest Du schon?

    Schätzungsweise 20 - 30 % der 18- bis 59-jährigen Männer in Deutschland leiden unter vorzeitigem Samenerguss. Niemand muss sich dafür schämen. Im Gegenteil: Darüber zu sprechen, senkt die Wahrscheinlichkeit des "zu früh Kommens".

    Skizze einer Priligy Verpackung
    Stark gegen vorzeitigen Samenerguss: Dapoxetin

    Jetzt um das 3- bis 4-fache länger durchhalten mit dem Wirkstoff in Priligy.

    • Rezeptpflichtig
    • Zögert die Ejakulation um das 3- bis 4-fache hinaus
    • Die Wirkdauer beträgt rund 3 Stunden
    Zur Online-DiagnoseMehr erfahren

    Paartherapie: Ein Dreier gegen die Angst

    Der vorzeitige Samenerguss betrifft nicht nur den Mann selbst, sondern ebenso seinen Partner. Der eine als derjenige, der Versagensängste hat und Schuldgefühle aufbaut, der andere, der nicht weiß, wie er mit der Situation umgehen kann und nicht die Befriedigung erfährt, die er gerne erfahren möchte. Das kann sich schnell negativ auf die Beziehung auswirken und zu Konfrontationen führen.

    Um das zu vermeiden, kann es Sinn machen, gemeinsam eine Paar- bzw. Sexualtherapie in Anspruch zu nehmen und eine dritte Person als Therapeuten zu involvieren, die beide Seiten versteht und für beide Partner Rat weiß, wie sie am besten mit der Situation umzugehen haben. Das verteilt die Last, die Beziehung und den Sex zu retten, gleichermaßen auf die Schultern beider.

    Mögliche Methoden, die Paare ausprobieren können, sollen den Mann in die Position bringen, keine Leistung zeigen und sich dementsprechend keinen Druck aufbauen zu müssen. Statt sich nur auf Penetration zu fokussieren, könnte der Partner lieber mal Hand anlegen oder ihm mit dem Mund etwas Gutes tun – in solchen Situationen kann sich der Betroffene nämlich fallen lassen und den sexuellen Akt genießen, ohne Angst haben zu müssen, zu versagen. Schließlich geht es hier nur um seinen persönlichen Genuss. So kann er sich wieder auf sexuelle Erfahrungen freuen und verbindet sie nicht mehr mit der Angst vor dem Versagen.

    Icon Information MySpring

    Wusstest Du schon?

    Als vorzeitiger Samenerguss wird es verstanden, wenn Mann innerhalb von weniger als 1 Minute der sexuellen Stimulation ejakuliert. Eine Paartherapie kann dabei helfen, im Bett endlich mal wieder in die Verlängerung zu gehen.

    GoLonger Spray - Wer später kommt, hat mehr Spaß!

    Verbessert Dein Liebesleben!

    • Resultate schon ab der ersten Anwendung
    • Frei von Nebenwirkungen
    • Lidocain verzögert den Oragsmus ohne zu betäuben
    GoLonger Spray bestellenMehr erfahren

    Mit dem Partner kommunizieren

    Wer im Bett zu früh kommt, fühlt sich oft Druck ausgesetzt – Druck, den sexuellen Bedürfnissen des Partners nicht gerecht zu werden, ihn zu enttäuschen und damit womöglich eine sonst wunderschöne Beziehung zu gefährden. Nur ein einziges Mal kann ausreichen und die Angst wächst, dass es wieder dazu kommt, wodurch es schließlich wirklich so eintritt. Aus Scham kommt es aber oft nicht zur Sprache. Das wiederum erschwert es dem Partner, den richtigen Umgang dafür zu finden und belastet letztlich die Beziehung.

    Wie so oft hilft es, den Partner in seine Sorgen zu involvieren, das heißt, ihm zu erzählen, warum es zur zu frühen Ejakulation kommt. Das nimmt nicht nur den Druck von einem selbst, sondern ermöglicht es dem Partner, bei der Lösung zu helfen und zu sagen: Mach dir keine Sorgen, wir schaffen das gemeinsam.

    Icon Information MySpring

    Wusstest Du schon?

    Wenn Du im Bett mal zu früh kommst, finden Frauen das gar nicht weiter tragisch, solange es nicht die Regel wird. Ein einzelner Frühschuss sollte Dir dementsprechend keine Angst machen – und falls es nicht dabei bleibt, hilft Dein Partner gerne dabei, Deinen Druck abzuschütteln.

    Icon facebock s/wIcon Instagram s/wIcon YouTube s/w
    ImpressumAGBDatenschutz