Viagra bei Herzproblemen - Herzinfarkt durch Viagra? | GoSpring

Viagra bei Herzproblemen

Herzinfarkt durch Viagra? Ist das möglich?

Immer wieder kursieren Berichte über Herzinfarkte, die angeblich durch die Einnahme des Potenzmittels ausgelöst wurden. Auch Männern, die unter Herzerkrankungen leiden, wurde lange von der Einnahme des Medikaments abgeraten. Doch ist die Sorge um ein erhöhtes Risiko für Erkrankungen des Herzens bei der Einnahme von Viagra berechtigt? In diesem Ratgeber findest Du eine Übersicht über die wichtigsten Informationen zu diesem Thema.

Icon für "Das Wichtigste in Kürze" | MySpring

Das Wichtigste in Kürze

    Hartnäckig hält sich der Mythos, dass die Einnahme von Viagra zu Herzinfarkten führen kann. Studien haben dies jedoch nicht belegen können.

    Männer mit Herzerkrankungen, die Viagra einnehmen möchten, sollten dies in enger Absprache mit dem behandelnden Arzt oder der behandelnden Ärztin tun. Dadurch werden mögliche Risiken minimiert.

    Die Studien, auf denen die Zulassung von Viagra basiert, haben Männer mit gewissen Vorerkrankungen ausgeschlossen. Das bedeutet, dass die Sicherheit der Anwendung bei diesen Personen zum Zeitpunkt der Zulassung noch nicht abschließend beurteilt werden konnte. 

    Ärzten und Ärztinnen wurde deshalb lange empfohlen, das Medikament bei Männern mit bestimmten Vorerkrankungen des Herzens nicht einzusetzen.

    Was ist Viagra, und wann wird es angewendet?

    Viagra ist ein Potenzmittel, das den Wirkstoff Sildenafil enthält und  zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt wird. Das Präparat wird in der Regel in Tablettenform verschrieben. Es ist in verschieden starken Dosierungen von 25 bis 100mg erhältlich, wobei die Dosis auf Deine individuellen Bedürfnisse abgestimmt wird.

    Icon Information MySpring

    Was ist eine erektile Dysfunktion?

    Eine erektile Dysfunktion (Erektionsstörung) zu haben, bedeutet, dass Dein Penis für befriedigenden Sex nicht ausreichend steif wird oder vorzeitig erschlafft

      Viagra ist rezeptpflichtig. Das bedeutet, dass Du das Mittel nur legal kaufen kannst, wenn es zuvor von einem Arzt oder einer Ärztin verschrieben wurde. Diese Rezeptpflicht dient Deinem Wohlbefinden und soll eine möglichst sichere Einnahme ermöglichen.

      Wie wirkt Viagra?

      Viagra ist ein sogenannter Phosphodiesterase-Typ 5-Hemmer, kurz PDE-5-Hemmer genannt. Es hemmt die Wirkung eines Enzyms, das einen Stoff namens zyklisches Guanosinmonophosphat abbaut. Dies führt dazu, dass sich die glatten Muskelzellen in den Blutgefäßen des Penis entspannen und die Blutgefäße weiten. Die Folge: Es kann mehr Blut einfließen. Dies führt zu einer Erektion, wenn Du gleichzeitig sexuell erregt bist. Bist Du nicht erregt, führt das Mittel in der Regel nicht zu einer Erektion. Viagra wirkt also in diesem Sinne nicht luststeigernd.

      Wie hängt Viagra mit Herzerkrankungen zusammen?

      Seit Viagra in den USA 1998 auf den Markt gekommen ist, kursieren immer wieder Berichte über teils schwere Nebenwirkungen, die die Herzfunktion betreffen. Sogar von Todesfällen wurde berichtet: Der zentralen Arzneimittelbehörde der USA, FDA genannt, lagen in 2002 Berichte über 130 Todesfälle vor, die mit der Einnahme des Potenzmittels in Verbindung gebracht wurden. In vielen Fällen war die Todesursache nach der Einnahme ein Herzinfarkt, aber auch ein starkes Absinken des Blutdrucks oder Herzrhythmusstörungen wurden als Ursache genannt [1].

      Hierbei sollte aber Folgendes beachtet werden: Die Daten über die Todesfälle lassen keine Aussage darüber zu, ob die Zwischenfälle wirklich durch Viagra verursacht wurden. Denn: Ein Zusammenhang zwischen zwei Ereignissen bedeutet nicht automatisch, dass ein Ereignis durch das andere hervorgerufen wurde. Im Fall der Einnahme von Viagra könnte auch die körperliche Anstrengung, durch die Sex begleitet ist, für die Todesfälle verantwortlich sein.

      Auch weitere Studien zeigten keinen ursächlichen Zusammenhang zwischen der Einnahme des Potenzmittels und Herzinfarkten: Die Kombination der Einnahme von Viagra und einem körperlichen Belastungstest führte bei den Untersuchungen nicht dazu, dass bei Personen mit Herzerkrankungen mehr gesundheitsgefährdende Zwischenfälle auftraten als ohne die vorherige Einnahme des Mittels. Eine Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Herzkrankheit stabil eingestellt sein muss [8].

      Wechselwirkungen mit Medikamenten

      Ein Risikofaktor der Einnahme von Viagra durch Männer mit Herzerkrankungen ist jedoch der Folgende: Medikamente, die häufig für die Behandlung von Erkrankungen des Herzens verschrieben werden, können gefährlich bei einer gleichzeitigen Einnahme mit dem Potenzmittel sein.

      Dies gilt insbesondere für Nitrate, da Ihre blutdrucksenkende Wirkung durch Viagra verstärkt wird. Beide Mittel entspannen die glatten Muskelzellen der Blutgefäße, auch in der Herzgegend. Letzteres kann zu einem gefährlich starken Abfall des Blutdrucks führen, der zu schwerwiegenden Gesundheitsproblemen führen kann.

      Besonders wichtig ist deshalb, dass Personen, die unter Herzerkrankungen leiden und Viagra einnehmen möchten, ihre Vorerkrankungen offen mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin besprechen. Auch Medikamente, die eingenommen werden, sollten erwähnt werden. Dies ermöglicht es, dass der individuelle Gesundheitszustand gut bewertet und potentielle Risiken der Einnahme minimiert werden können.

      Kann Viagra von Personen mit Herzerkrankungen eingenommen werden?

      Ob Viagra bei Herzproblemen eingenommen werden darf, hängt von der individuellen Situation ab. Das Potenzmittel sollte zum Beispiel nicht angewandt werden, wenn eine der folgenden Erkrankungen vorliegt:

      Männer, bei denen der Blutfluss zum Sehnerv gestört ist und die deshalb bereits einmal ihre Sicht verloren haben (auch “Schlaganfall des Auges” genannt)

      Erkrankungen, bei denen generell von Geschlechtsverkehr abgeraten wird (z.B. schwere Herzschwäche)

      Erkrankungen, die mit Nitraten oder Guanylatcyclase-Stimulatoren behandelt werden

      Erkrankungen, bei denen die Wirkung des Potenzmittels nicht untersucht wurde: niedriger Blutdruck, Lebererkrankungen, vor kurzem stattgefundener Herzinfarkt oder Schlaganfall, Augenerkrankung

      Bei einigen weiteren, relativ häufig vorkommenden Krankheitsbildern kommt immer wieder die Frage auf, ob die Einnahme von Viagra sicher ist. Einige dieser Krankheiten haben wir deshalb nachfolgend für Dich zusammengefasst und beantworten jeweils die Frage: Dürfen Herzkranke Viagra nehmen?

      Darf Viagra bei Herzrhythmusstörungen eingenommen werden?

      Viagra und Herzrhythmusstörungen - viele Männer befürchten, das Potenzmittel aufgrund dieser Vorerkrankung nicht einnehmen zu können. Generell sollte der Wunsch, Viagra einzunehmen, immer individuell mit dem behandelnden Arzt oder der behandelnden Ärztin besprochen werden.

      Forschung gibt jedoch Anlass zur Hoffnung, dass die Einnahme des Potenzmittels bei Vorliegen von Herzrhythmusstörungen sicher sein könnte. Studien an Tieren konnten sogar zeigen, dass das Potenzmittel Herzrhythmusstörungen verbessern kann (10). Weitere Forschung am Menschen ist jedoch unbedingt notwendig, um das potentielle Risiko einer Einnahme des Potenzmittels bei Vorliegen von Vorerkrankungen dieser Art abschließend beurteilen zu können.

      Eignet sich Viagra für Herzpatienten, die von koronarer Herzkrankheit betroffen sind?

      Erektionsstörungen treten besonders häufig bei Personen auf, die von koronarer Herzkrankheit betroffen sind. Dies liegt daran, dass eine solche Erkrankung den Blutfluss behindert, der für eine gesunde Erektionsfähigkeit notwendig ist.

      Einige Studien haben gezeigt, dass eine Einnahme von Sildenafil bei Personen mit koronarer Herzkrankheit im Vergleich zu einem Placebo keine besonders starken Nebenwirkungen hervorruft (9). Eine individuelle ärztliche Einschätzung ist jedoch auch hier immer notwendig.

      Kann Viagra bei Herzinsuffizienz eingesetzt werden?

      Herzinsuffizienz betrifft heute zunehmend viele Männer. Die Einnahme von Viagra bei Herzproblemen dieser Art scheint in vielen Fällen jedoch sicher zu sein. Bei diesem Krankheitsbild konnte in einer Studie sogar nachgewiesen werden, dass eine Einnahme des Medikaments zu einer erhöhten Belastbarkeit führen kann (12). Weitere Forschung kann mehr Klarheit darüber bringen, wie Viagra bei Personen mit Herzinsuffizienz wirkt.

      Viagra nach Herzklappen OP - ist das möglich? 

      Eine Einnahme von Viagra nach einer Herzklappen OP ist häufig möglich. Patienten, die sich vor kurzem einer solchen Operation unterzogen hatten, litten in einer Studie nach einer Einnahme des Potenzmittels nicht häufiger an Nebenwirkungen als solche, die einen Placebo eingenommen hatten (11). Auch hier gilt jedoch: Die individuellen Anweisungen des behandelnden Arztes oder der behandelnden Ärztin sollten unbedingt befolgt werden und eine sofortige Einnahme des Potenzmittels nach einer OP ist nicht immer ratsam.

      Ist Viagra schädlich fürs Herz?

      Dass Viagra schädlich für das Herz ist, ist ein recht weit verbreiteter Mythos. Auch der weiter oben bereits beschriebene “Herzinfarkt durch Viagra” wird immer wieder mit dem Medikament in Verbindung gebracht, lässt sich wissenschaftlich jedoch nicht belegen. Ganz im Gegenteil: Neuere Studien konnten zeigen, dass die Einnahme des Potenzmittels sogar vorteilhaft für Herzpatienten sein kann. Grundlage für diese Erkenntnis ist zum Beispiel eine Studie, in der herzkranke Männer das Präparat eingenommen haben und danach einem Belastungstest ausgesetzt wurden. In dessen Folge traten nicht mehr Nebenwirkungen auf als bei Männern ohne entsprechende Vorerkrankungen. Die vorerkrankten Versuchsteilnehmer schienen sogar belastbarer zu sein und hielten starker körperlicher Anstrengung für längere Zeit stand, bei einer höheren Sauerstoffaufnahme sowie niedrigerem Blutdruck und Herzfrequenz (10).

      Icon Information MySpring

      Vorsicht bei rezeptfreien Angeboten

      Eine ernste Gefahr für die Gesundheit geht von Potenzmitteln aus, die Du rezeptfrei online bestellen kannst. Das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker e.V. hat hierzu eine Untersuchung durchgeführt. Dabei hat sich herausgestellt, dass ca. 50% der Potenzmittel, die rezeptfrei online gekauft werden können, gefälscht sind [6]. Nimmst Du eine solche Fälschung ein, können ernsthafte Konsequenzen folgen: Zum Beispiel kann der Wirkstoff so hoch dosiert sein, dass Du im schlimmsten Fall einen Herzstillstand erleiden kannst. Auch kann es sein, dass sich in den Mitteln gefährliche Zusatzstoffe befinden.

      Sogar bei rezeptfreien Nahrungsergänzungsmitteln aus dem außereuropäischen Ausland ist Vorsicht geboten. Sie können eigentlich verschreibungspflichtige Substanzen enthalten, die bei der Einnahme gesundheitsgefährdend sein können. Schütze deshalb Dich und Deine Herzgesundheit und kaufe nur von seriösen Anbietern.

        Zusammenfassung

        Viagra wurde lange mit ernsten Erkrankungen, insbesondere auch Herzinfarkten, in Verbindung gebracht. Wissenschaftliche Untersuchungen haben diesen ursächlichen Zusammenhang aber nicht bestätigt. Die Einnahme von Viagra wird bei bestimmten Vorerkrankungen trotzdem weiterhin nicht empfohlen. Häufig ist jedoch ein individueller Behandlungsplan möglich, der die Einnahme erlaubt. Dein Ansprechpartner ist dabei ein qualifizierter Arzt oder eine qualifizierte Ärztin.

        Häufige Fragen
        Quellenangaben
        News, Tipps und Tricks für den starken Mann.

        Zum Newsletter anmelden, 5€ sparen und Teil der GoSpring Community werden

        Nützliche Tipps und Tricks
        Attraktive Rabattaktionen
        Exklusive Produktempfehlungen
        Vielen Dank für Dein Interesse!
        Nur noch ein Klick und Du bekommst exklusive Inhalte für Männer.
        Wir senden Dir eine E-Mail mit einem Link, den Du bestätigen musst.
        Etwas ist schiefgelaufen. Bitte versuche es erneut.

        * Wir verwenden Deine Daten ausschließlich dazu, Dir die gewünschten Informationen und personalisierte E-Mails zuzusenden. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit widerrufen. Es gelten unsere AGB und Datenschutzbedingungen.

        Jetzt bestellen*
        Icon facebock s/wIcon Instagram s/wIcon YouTube s/w
        ImpressumAGBDatenschutz
        Zu den Angeboten
        Zu den Angeboten