Spring Icon Erektionsstörungen in grün

VIAGRA kaufen - Dein Online Rezept von unseren Ärzten

Behandlung von Erektionsstörungen
Preis ab 48.78 € + Rezeptgebühr ab 9 €

Zur Online Diagnose
Spring Icon Check
Lieferung innerhalb 2-3 Werktage
Spring Icon Check
Schnell & Diskret
Spring Icon Check
Versandkostenfrei
Profilbild von Prof. Dr. med. Christian Wülfing

Prof. Dr. Wülfing

apl. Professor der Dermatologie an der TU München

“Für mich ist Telemedizin die Zukunft. Ich bin sicher, dass wir mit der Telemedizin einen sinnvollen Zusatz bekommen werden zur bisherigen Arzt-Patienten-Beziehung.”

Viagra Produktbeschreibung

Das Potenzmittel Viagra wird bei erektiler Dysfunktion (ED) eingesetzt. Eine ED liegt vor, wenn die Erektion nicht für befriedigenden Geschlechtsverkehr ausreicht. Der Wirkstoff in Viagra - Sildenafil - ist ein PDE-5-Hemmer und sorgt bei sexueller Erregung für eine starke und langanhaltende Erektion.

Viagra Preis

25mg Viagra

  • 4 Tablette(n) - 48,78 €

  • 12 Tablette(n) - 146,34 €

  • 24 Tablette(n) - 229,67 €

50mg Viagra (Standarddosis zum Einstieg)

  • 4 Tabletten - 53,65 €

  • 12 Tabletten -136,51 €

  • 24 Tabletten - 273,02 €

100mg Viagra

  • 4 Tablette(n) - 71,20 €

  • 12 Tablette(n) - 175,50 €

    Zur Online Diagnose

    Medikament zahlen + Rezeptgebühr ab 9 €

    Behandlung mit Viagra starten bei Spring

    Spring Icon Fragebogen

    Ausfüllen des Online Fragebogens

    Der Medizinische Online Fragebogen ist die Basis für eine diskrete und kontaktlose Diagnose. Nur so können wir eine sichere Einnahme von Viagra zu garantieren.

    Spring Icon Behandllung wählen

    Check & Viagra-Rezept durch den Arzt

    Dein Fragebogen wird von unseren Ärzten überprüft. Wenn der Arzt die Behandlung mit Viagra als für Dich geeignet bestätigt, stellt er ein Privatrezept für Viagra aus, das dann an die Apotheke geschickt wird.

    Spring Icon Pfeil nach rechts

    Lieferung Viagra

    Sobald die Apotheke Dein Rezept für Viagra bekommen hat, wird die Bestellung bearbeitet und das Viagra wird innerhalb von 2-3 Werktagen versendet.

    Viagra kaufen:
    Einfach, diskret, sicher.

    Erektionsprobleme sind keine Seltenheit. Allein in Deutschland sind über 5 Mio. Männer von einer erektilen Dysfunktion betroffen. Dabei kann bereits eine kleine blaue Pille helfen: Viagra.

    Zur Online Diagnose
    Profilbild von Dr. med. Johannes von Büren
    Medizinisch geprüft von
    Dr. Johannes von Büren

    Letzte Änderung: 04.09.2020

    Viagra
    Das wichtigste in Kürze

    • Viagra ist das bekannteste Potenzmittel auf dem Markt

    • Viagra enthält den Wirkstoff Sildenafil, einen PDE-5-Hemmer

    • Viagra wird für die Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt

    • Viagra Filmtabletten werden meist in einer Dosis von 50 mg verschrieben - eingestiegen wird mit einer Dosis von 25 mg

    • Du kannst Viagra online bestellen - jedoch nur mit Rezept durch einen Arzt

    • Viagra ist rezeptpflichtig

    Zur Online Diagnose

    Was ist Viagra?

    Das Markenmedikament Viagra ist das wohl bekannteste Potenzmittel auf dem Markt. Die kleine blaue Pille enthält den Wirkstoff Sildenafil. Bei Sildenafil handelt es sich um einen PDE-5-Hemmer, welcher für eine verstärkte und verlängerte Erektion sorgt und somit bei Erektionsstörungen hilft.

    Generikum: Wirkstoff eines Markenprodukts als eigenes Medikament

    Zur Online Diagnose

    Medizinischer Background

    Das Enzym PDE-5 ist dafür verantwortlich, dass Blut aus dem Penis abfließt. Damit steht die Wirkung der Erektion entgegen. Der Wirkstoff in Viagra, Sildenafil, hemmt PDE-5, wodurch die Erektion länger aufrechterhalten werden kann.

    Achtung bei Bluthochdruck

    Männer mit Bluthochdruck müssen bei der Einnahme von Viagra aufpassen, dass der Blutdruck stabil bleibt. Das Medikament senkt den Blutdruck, wodurch es zu plötzlichen Herz-Kreislauf-Problemen kommen kann.

    Fun Fact

    Dass Viagra Auswirkungen auf die Erektionsfähigkeit hat wurde durch Zufall entdeckt. Forscher des Pfizer Central Research in Großbritannien suchten Ende des 20. Jd nach einem Medikament gegen koronare Herzerkrankungen. Der Wirkstoff Sildenafil zeigte jedoch bei den Probanden anstelle der gewünschten Effekte verbesserte und verlängerte Erektionen - und so kam Viagra 1998 als Wunderpille auf den deutschen Markt.

    Behandlung von Erektionsstörungen mit Viagra

    Viagra ist nicht nur was fürs hohe Alter: Das Medikament kann jedem helfen, der unter einer erektilen Dysfunktion (ED) leidet. Eine ED liegt vor, wenn die Erektion nicht für einen befriedigenden Geschlechtsverkehr ausreicht. Viagra wird in der Regel eine Stunde vor dem beabsichtigten Geschlechtsverkehr eingenommen. Dadurch bleibt der Penis länger hart - sofern man(n) sexuell erregt ist.

    Ein weiteres Anwendungsgebiet von Viagra ist das Schwellkörpertraining. Dieses soll der Degeneration des Schwellkörpers entgegenwirken. Eine erfolgreiche Therapie äußert sich nach einigen Monaten durch die berühmte Morgenlatte und gesteigerte Libido.

    Lieferung von Viagra: Schnell und diskret.
    Sobald Dir ein Arzt das Medikament verschrieben hat, kannst Du Viagra online kaufen und Deine Erektionsstörungen bekämpfen.

    Viagra für mehr Standfestigkeit

    Viagra kaufen: Wieso ist Viagra rezeptpflichtig?

    In Deutschland werden medizinische Produkte in drei Kategorien unterteilt:

    Spring Zahl 1 in grün

    Freiverkäufliche Mittel,

    die in Drogerien, Supermärkten und über Online-Shops erhältlich sind, 

    Spring Zahl 2 in grün

    apothekenpflichtige Mittel,

    die ebenfalls rezeptfrei sind jedoch einer Beratung durch den Pharmazeuten bedürfen, und 

    Spring Zahl 3 in grün

    verschreibungspflichtige Medikamente,

    die einer ärztlichen Überwachung unterliegen. 

    Achtung!

    Viagra gehört zu den verschreibungspflichtigen Medikamenten und ist nur mit einem ärztlichen Rezept erhältlich!

    Die Kategorisierung von medizinischen Produkten soll präventiv unterschiedlichen Risiken vorbeugen:

    ❌  Missbrauch von Medikamenten (z.B. Viagra als Partydroge)
    ❌  Wechselwirkung mit anderen Medikamenten
    ❌  Steigerung von bekannten Begleiterscheinungen durch falsche Einnahme
    ❌  Lebensbedrohliche Überdosierung

    Viagra ohne Rezept kaufen

    In Deutschland ist es illegal, Viagra ohne ein ärztliches Rezept zu kaufen. Diese Verschreibungspflicht ist in §48 des Arzneimittelgesetzes geregelt. 

    ❗ Viagra ohne Rezept - etwa über den Schwarzmarkt oder bei Freunden - zu bestellen ist illegal und stellt eine Straftat dar. Eine seriöse Apotheke wird Viagra also unter keinen Umständen frei verkaufen. Auch im Internet gilt das Arzneimittelgesetz, wodurch die rezeptfreie Abgabe von Viagra online wie offline eine Straftat darstellt.

    Achtung vor unseriösen Apotheken

    Im Internet häufen sich unseriöse Apotheken, die Viagra online rezeptfrei verkaufen. Von solchen Online-Apotheken solltest Du dringend die Finger lassen! Untersuchungen zeigen, dass es sich bei den meisten rezeptfrei verkauften Potenzmitteln um Fälschungen handelt. Diese können gar keine, falsch dosierte sowie falsche Wirkstoffe enthalten oder durch Schadstoffen verunreinigt sein.

    Viagra online kaufen: So geht’s richtig

    Der einzige Weg, legal und sicher ein Rezept für Viagra zu erhalten, läuft über eine ärztliche Verordnung. Leider vermeiden es viele Männer, über ihre erektile Dysfunktion zu sprechen, sodass der Weg zum Arzt oftmals eine emotionale Herausforderung darstellt. 

    Wir bieten Dir die Möglichkeit, Dich einfach und diskret mit unseren Kooperationsärzten auszutauschen und online ein ärztliches Rezept für Viagra zu bestellen. Wie?

    ✔ Fülle unseren Medizinischen Fragebogen online aus.
    ✔ Der Fragebogen wird von einem unserer Kooperationsärzte begutachtet. 
    ✔ Bei gegebener Indikation erhältst Du eine ärztliche Verordnung für Viagra.
    ✔ Die Bestellung und Lieferung von Viagra erfolgt über eine unserer Partnerapotheken. Das Viagra wird diskret innerhalb von 2 bis 3 Werktagen versendet.

    Viagra online bestellen!
    Lange Wartezeiten, unangenehme Fragen beim Arzt, komische Blicke in der Apotheke… Das kannst Du hinter Dir lassen - und Viagra einfach, sicher und diskret über gospring bestellen. Die Lieferung erfolgt schnell und diskret!

    Zur Online Diagnose

    Viagra: Die richtige Einnahme & Dosierung

    Viagra ist in Form einer kleinen, blauen Tablette erhältlich. Je nach Anwendungsziel wird diese täglich in geringer Dosis (25 mg) oder nur bei Bedarf eine Stunde vor dem geplanten Geschlechtsakt (25 mg, 50 mg, 100 mg) eingenommen.

    Bei einer täglichen Anwendung nimmst Du abends vor dem Schlafen eine Tablette, um den Schwellkörper zu trainieren und Deine Libido zu steigern. Bei der Einnahme nach Bedarf wird üblicherweise mit der niedrigsten Dosis von 25 mg begonnen, welche nach ärztlicher Absprache gesteigert werden kann. Wichtig ist bei der Behandlung einer erektilen Diysfunktion auf eine richtige Einnahme von Viagra zu achten.

    Viagra Höchstdosis

    Die durch den Arzt empfohlene Viagra-Dosierung darf nicht überschritten werden. Die maximale Tagesdosis liegt bei 100 mg, bei bestimmten Erkrankungen ist die Maximaldosis noch geringer. Darunter fallen insbesondere ältere Männer sowie Patienten mit Leber- und Nierenschwäche. Hier sollte die Behandlung mit einer Dosis von 25 mg begonnen werden. Steigerungen dürfen nur in Absprache mit dem Arzt erfolgen.

    ❗Eine Dosierung, die die maximale Tagesdosis übersteigt, wirkt nicht effektiver, sondern steigert die Wahrscheinlichkeit von Begleiterscheinungen. Dazu zählen Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, Hitzewallungen bis hin zu einer Dauererektion. Letztere stellt einen medizinischen Notfall dar und muss umgehend behandelt werden.

    Welche Dosis ist richtig für mich?

    Viagra-Tabletten sind in unterschiedlichen Dosierungen erhältlich: Die Wirkstoffkonzentration variiert zwischen 25 mg, 50 mg und 100 mg. In den meisten Fällen wird eine Behandlung mit 50 mg empfohlen, je nach Ausprägung und Gesundheitszustand kann jedoch auch eine andere Dosis gewählt werden. Insbesondere bei älteren oder gesundheitlich vorbelasteten Patienten wird die Behandlung mit der niedrigsten Dosis, also Sildenafil 25 mg, gestartet. Bei einer stark ausgeprägten erektilen Dysfunktion hingegen kommt Sildenafil 100 mg zum Einsatz. Welche Dosierung Du benötigst, entscheidest Du gemeinsam mit unserem Arzt.

    Dosierungsmöglichkeiten

    • Einnahme best. Medikamente (insb. Herz-Kreislauf) sowie Psyche als Ursache für ED

    • Hohes Alter

    • Vorerkrankungen

    • Empfindlichkeit ggü. Arzneimitteln

    • Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

    • Nebenwirkungen bei höherer Dosis

    • Geringe Körpergröße und/oder geringes Körpergewicht

    50 mg

    • Standardverschreibung

    • Sehr gute Wirkung bei moderaten Nebenwirkungen

    100mg

    • Maximaldosis

    • Sehr gute Wirkung bei moderaten Nebenwirkungen

    • Zu wenig Wirkung bei geringeren Dosierungen

    • Schwere Erektile DysfunktionED

    • Sehr große oder schwere Männer mit guter Verträglichkeit

    Zur Online Diagnose

    Je höher die Dosierung, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit der Nebenwirkungen. Wenn die Wirkung zu schwach ist, immer nur eine Stufe höher dosieren (nie ohne ärztliche Absprache von 25 mg auf 100 mg steigern).

    Viagra und Alkohol

    Alkohol steuert der Wirkung von Viagra entgegen. Entsprechend ist der gemeinsame Konsum von Alkohol und der blauen Pille nicht zu empfehlen.

    Was passiert, wenn man Viagra einnimmt, ohne es zu brauchen?

    Viagra kann auch bei Männern ohne Erektionsprobleme die Erektion und Leistungsfähigkeit im Bett verbessern. Die Einnahmen ohne Indikation ist jedoch aufgrund der möglichen Nebenwirkungen sowie der Gefahr, eine psychische Abhängigkeit des Potenzmittels zu entwickeln, nicht empfehlenswert.

    Ist Viagra gefährlich?

    Nein, Viagra ist nicht gefährlich. Das Medikament ist in der Regel gut verträglich und stellt bei korrekter Einnahme keine Gefahr dar - solange man es in seriösen Apotheken mit Rezept erwirbt.

    Dauermedikation: Kann ich Viagra täglich einnehmen?

    Solange Du die maximale Tagesdosis nicht übersteigst, kannst Du die blaue Pille täglich einnehmen. Viagra eignet sich zur Dauermedikation, wenn Du gezielt Deinen Schwellkörper trainieren möchtest - in diesem Fall solltest Du Viagra in der Dosis von 25 mg sogar täglich einnehmen.

    Wie lange ist Viagra haltbar?

    Die Filmtabletten sind 5 Jahre haltbar. Du hast also genügend Zeit, Deine Medikamente aufzubrauchen und musst sie nicht entsorgen.

    Spontan wann & wo Du willst

    Das Liebesleben sollte nicht geplant werden müssen - genieße es wann & wo Du es willst. Viagra ermöglicht Dir volle Spontanität & Leidenschaft.

    Hilfe für mehr Standfestigkeit
    Mann schaut erwartungsvoll auf seine Spring Versandbox.

    Wirkungsweise

    Um zu verstehen, wie Viagra wirkt, ist es erst einmal wichtig zu wissen, wie eine Erektion überhaupt entsteht und wieder verschwindet:

    ⬆ Wird man(n) durch erotische Reize - zum Beispiel sexuelle Bilder oder Berührungen - stimuliert, sendet das Gehirn einen Befehl zur Produktion spezieller Botenstoffe aus. Diese Botenstoffe sorgen dafür, dass eine erhöhte Blutmenge in den Penis eingeschlossen wird und dieser steif wird.

    ⬇ Eine Erektion endet mit der Ausschüttung des Enzyms Phosphodiesterase-5 (PED-5). Ohne dieses Enzym würde eine Erektion für unbestimmte Zeit andauern, was zu Schmerzen und im Extremfall zu dauerhaften Schäden des Penis führen könnte. Im Idealfall besteht ein Gleichgewicht zwischen den chemischen Stoffen, die eine Erektion verursachen (⬆-Stoffe) und jenen, die den Penis wieder erschlaffen lassen (⬇-Stoffe). Nur so ist es dem Mann möglich, seine Erektion lange genug (und doch nicht zu lange) aufrecht zu erhalten. Dominiert das ⬇ -Enzym PDE, fließt das Blut zu schnell wieder aus dem Penis ab und es kann keine Erektion entstehen - Mann hat eine erektile Dysfunktion. 

    Hier kommt Viagra ins Spiel. Dessen Wirkstoff hemmt das Enzym PDE-5. Dadurch haben die Botenstoffe, die die Erektion fördern, leichtes Spiel, und der Penis wird bzw. bleibt hart.

    Medizinischer Background

    Voraussetzung für eine Erektion mit Viagra ist sexuelle Erregung. Gegen sexuelles Desinteresse kann Viagra also nichts ausrichten.

    Zur Online Diagnose

    Viagra Wirkung verstärken

    In keinem Fall sollte versucht werden, die Wirkung von Viagra zu verstärken. Das gilt insbesondere für fatale Kombinationen mit anderen Medikamenten, etwa Aspirin. Bei unzureichender Wirkung kannst Du Dich an unsere Ärzte wenden.

    Viagra wirkt nicht

    Bis die Filmtablette ihre volle Wirkung entfaltet, kann bis zu einer Stunde vergehen. Voraussetzung ist natürlich, dass Du sexuell erregt bist. Wenn die Erregung abklingt, verabschiedet sich auch mit Viagra die Erektion wieder.

    Abbau von Viagra

    Viagra wird in der Leber abgebaut. Nach rund 4 Stunden ist bereits die Hälfte des Wirkstoffes erfolgreich abgebaut worden.

    Viagra im Vergleich

    Viagra ist zwar das bekannteste, nicht aber das einzige Markenmedikament, das bei Erektionsstörungen hilft. Es gibt noch weitere Potenzmittel, welche über Phosphodiesterase-5-Hemmer, kurz PDE-5-Hemmer, wirken. So wirken Cialis (Tadalafil), Levitra (Vardenafil) und Spedra (Avanafil) auf ähnliche Weise wie Viagra. Trotzdem können sich Aspekte wie der Beginn der Wirkung, die benötigte Dosis sowie Wirkungen und Nebenwirkungen unterscheiden.

    Viagra (Sildenafil)

    Pharmazeut
    Pfizer

    Preis (4 Stück)
    VIAGRA 100 mg: 71,20 €
    VIAGRA 50 mg: 53,65 €

    Dosierung*
    25 mg / 50 mg / 100 mg

    Empfohlene Anfangsdosis
    50 mg

    Maximale Tagesdosis
    100 mg

    Ausnahmen bei Dosierung
    Im Alter und bei Leber- oder Nierenfunktionsstörungen: 25 mg

    Empfohlene Einnahme vor Geschlechtsakt
    60 Minuten

    Wirkungsbeginn
    Nach 30 - max. 70 Minuten

    Wirkungsdauer
    4 - 5 h ➝ bei Männern mit leichter bis moderater ED** 8 - 12 h

    Einnahmezyklus
    Bei Bedarf(In kleinerer Dosis auch täglich)

    Wirkung
    Mächtige und starke Erektion, kann sogar von der einfachen Berührung entstehen.

    Erfolgsquote¹
    82%

    Cialis (Tadalafil)

    Pharmazeut
    Lilly

    Preis (4 Stück)

    CIALIS 10 mg: 88,05 €

    Dosierung*
    10 mg / 20 mg

    Empfohlene Anfangsdosis
    10 mg

    Maximale Tagesdosis
    20 mg

    Ausnahme bei Dosierung
    bei Leber- oder Nierenfunktionsstörungen: > 10 mg

    Empfohlene Einnahme vor Geschlechtsakt
    30 - max. 120 Minuten

    Wirkungsbeginn
    Nach 30 - max. 120 Minuten

    Wirkungsdauer
    24 - 36 h

    Einnahmezyklus
    Bei Bedarf(In kleinerer Dosis auch täglich)

    Wirkung
    Erektion wird während des Geschlechtsaktes verbessert.

    Erfolgsquote¹
    81%

    Levitra (Vardenafil)

    Pharmazeut
    Bayer

    Preis (4 Stück)
    LEVITRA 10 mg: 32,03 €

    Dosierung*
    5 mg / 10 mg / 20 mg

    Empfohlene Anfangsdosis
    10 mg

    Maximale Tagesdosis
    20 mg

    Ausnahmen bei der Dosierung
    Im Alter und bei Nierenfunktionsstörungen: 5 mg

    Empfohlene Einnahme vor Geschlechtsverkehr
    30 - 60 Minuten

    Wirkungsbeginn
    Nach 25 - max. 60 Minuten

    Wirkungsdauer
    ➝ bei Männern mit leichter bis moderater ED** 8 - 12 h

    Einnahmezyklus
    Bei Bedarf

    Wirkung
    Erektion, kann sogar von der einfachen Berührung entstehen

    Erfolgsquote¹
    80%

    Spedra (Avanafil )

    Pharmazeut
    Bayer

    Preis (4 Stück)
    SPEDRA 100 mg: 33,03€

    Dosierung*
    50 mg / 100 mg / 200 mg

    Empfohlene Anfangsdosis
    100 mg

    Maximale Tagesdosis
    200 mg

    Empfohlene Einnahme vor Geschlechtsakt
    15 - 30 Minuten

    Wirkungsbeginn
    Nach 15 - max. 30 Minuten

    Wirkungsdauer
    4 - 5 h ➝ bei Männern mit leichter bis moderater ED** 8 - 12 h

    Einnahmezyklus
    Bei Bedarf

    Wirkung
    Mächtige und starke Erektion, kann sogar von der einfachen Berührung entstehen

    Erfolgsquote¹
    -

    *Dosis ist abhängig von Körperlicher Verfassung - Diagnose durch Arzt
    ** ED = Erektile Dysfunktion (Erektion reicht nicht für befriedigenden Geschlechtsverkehr aus)
    ¹https://www.test.de/Potenzmittel-Naeher-dran-1085480-1085695/

    Spring Zahl 1 in grün

    Nebenwirkungen

    ➊ verstopfte Nase; Nasenbluten, grippeähnliche Symptome, Muskel- und Rückenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen
    ➋ Kopfschmerzen, Schwindel, Schwäche, Flush (Gesicht/Oberkörper gerötet), Hautausschlag, Brennen und Taubheit der Haut
    ➌ starke Kopfschmerzen (Vorbote von Hirnblutung oder Schlaganfall); starke Sehstörungen und Augenschmerzen, Schmerzen in der Brust, Herzstolpern und Luftnot (Vorbote von Herzinfarkt), Dauererektionen, lebensbedrohliche Allergie (starker Hautausschlag, Juckreiz, Herzrasen, Atemnot, Schwäche)

    Spring Zahl 2 in grün

    Gegenanzeichen

    Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. schwere Herzinsuffizienz, Schlaganfall), Leber- oder Nierenfunktionsstörungen, sehr niedriger Blutdruck (unter 90/50 mmHg), erblich bedingte Netzhautschädigung, Sichelzellenanämie, Leukämie, Erfahrung mit Dauererektionen (Priapismus), ungewöhnliche Penisform, Vorhautverengung (Phimose)

    Spring Zahl 3 in grün

    Wechselwirkung

    Medikamente mit Nitraten oder mit Nitraten verwandten Wirkstoffen, Alpha-1-Rezeptoren-Blocker (bei hohem Blutdruck, Prostatabeschwerden), Itraconazol, Ketoconazol und Miconazol (bei Pilzerkrankungen), Erythromycin, Clarithromycin und Telithromycin (bei bakteriellen Infektionen), Indinavir, Ritonavir und Saquinavir (bei HIV-Infektionen), Tacrolimus (nach Organtransplantationen)

    Kann man Viagra und Cialis zusammen einnehmen?

    Eine Kombination von Viagra und Cialis macht keinen Sinn, da beide über PDE-5 Hemmer wirken. Eine Kombination kann die Wirkung nicht verstärken.

    Viagra darf nicht mit Dapoxetin kombiniert werden

    Viagra und Dapoxetin dürfen in keinem Fall gemeinsam eingenommen werden, da sonst gefährliche Wechselwirkungen entstehen können.

    Viagra Generika

    Die Marke Viagra ist von ihrem Wirkstoff Sildenafil zu unterscheiden. Dieser Wirkstoff ist nicht nur in Viagra, sondern auch in dessen generischen Varianten oder Medikamenten zur Bekämpfung anderer Krankheiten zu finden. Generika beinhalten den gleichen Wirkstoff (z.B. Sildenafil) wie das Originalmedikament (z.B. Viagra), werden jedoch unter einem anderen Namen vertrieben.

    Nebenwirkungen von Viagra

    Wie bei fast allen Medikamenten kann es auch bei Viagra zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Während einige dieser Nebenwirkungen zwar unangenehm, jedoch nicht gefährlich (➊) sind, müssen andere unbedingt beobachtet (➋) oder sofort ärztlich behandelt (➌) werden.

    Viagra Kontraindikationen

    Nicht jederman(n) sollte bei Erektionsproblemen zu Potenzmitteln greifen. Denn unter bestimmten Bedingungen - etwa bei speziellen Grunderkrankungen - kann die Einnahme der Potenzmittel zu schweren Nebenwirkungen führen und im Extremfall lebensbedrohlich sein. Gegenanzeigen bei Viagra sind zum Beispiel Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Leber- oder Nierenfunktionsstörungen, erblich bedingte Netzhautschädigung oder Erfahrung mit Dauererektionen (Priapismus).

    Viagra Beipackzettel

    Wenn Du Dir bereits im Vorfeld den Beipackzettel von Viagra durchschauen möchtest, kannst Du ihn hier direkt herunterladen.

    Beipackzettel herunterladen

    Wird Viagra von der Kassenkasse bezahlt?

    Im Normalfall wird die Behandlung von Erektionsstörungen mit Viagra nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen und man(n) muss das Medikament selbst bezahlen. Bei privaten Krankenversicherungen variieren die Bestimmungen bzgl. Der Kostenübernahme von Viagra.

    Zur Online Diagnose

    Viagra Nebenwirkungen: Keine Maßnahmen erforderlich

    • Verstopfte Nase, Nasenbluten

    • Grippeähnliche Symptome

    • Muskel- und Rückenschmerzen

    • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen

    Viagra Nebenwirkungen: Muss beobachtet werden

    • Kopfschmerzen, Schwindel, Schwäche

    • Flush (Gesicht/Oberkörper gerötet)

    • Hautausschlag, Brennen und Taubheit der Haut

    Achtung

    Wenn sich Deine Haut an manchen Stellen taub anfühlt oder brennt, solltest Du das einem Arzt mitteilen.

    Viagra Nebenwirkungen: Sofort zum Arzt

    • Starke Kopfschmerzen

    • Starke Sehstörungen und Augenschmerzen

    • Plötzliche Schwerhörigkeit oder Taubheit

    • Dauererektionen, die mehrere Stunden andauert

    • Schmerzen in der Brust, Herzstolpern und Luftnot (Vornote von Herzinfarkt)

    • Lebensbedrohliche Allergie (starker Hautausschlag, Juckreiz, Herzrasen, Atemnot, Schwäche)

    Achtung

    Bei Schmerzen in der Brust, welche in die linke Schulter oder den Oberbauch ausstrahlen, Herzstolpern und Luftnot besteht der Verdacht auf einen Herzinfarkt. Ruf sofort den Notarzt!

    Wir lassen Dich nicht hängen
    So erreichst Du uns.