Erektionsstörungen behandeln

Spring Icon Erektionsstörungen in grün

Cialis - Erfolgreich Erektionsprobleme bekämpfen

Behandlung starten
Spring Icon Check
Lieferung innerhalb 2-3 Werktage
Spring Icon Check
Schnell & Diskret
Spring Icon Check
Versandkostenfrei
Profilbild von Dr. med. Johannes von Büren
Medizinisch geprüft von
Dr. Johannes von Büren

Letzte Änderung: 21.10.2020

Die erektile Dysfunktion (ED), auch Potenzstörung oder Erektionsstörung genannt, betrifft Männer jeden Alters. Dabei erreicht der Penis keinen ausreichenden Erektionsgrad für befriedigenden Geschlechtsverkehr. Das ist jedoch kein Grund, den Kopf hängen zu lassen: Das Potenzmittel Cialis kann helfen, trotz ED ein befriedigendes Sexleben zu haben.

Wieder ein erfülltes
Sexualleben genießen

Mit Spring zur vollen Manneskraft zurück

Cialis: Das Wichtigste in Kürze

Was ist Cialis?

Das Markenmedikament Cialis stellt neben Viagra eines der bekanntesten Potenzmittel auf dem Markt dar. Der Wirkstoff des Medikaments ist Tadalafil. Tadalafil ist, wie das Sildenafil in Viagra, ein PDE-5 Hemmer und hemmt (wie der Name schon sagt) das Enzym Phosphodiesterase-5. Dieses Enzym wirkt der Erektion entgegen. Bei sexueller Erregung kann Tadalafil also für eine verstärkte und verlängerte Erektion sorgen, und das für bis zu 36 Stunden.¹

Online Diagnose starten

Medizinischer Backround

Bei Männern mit Bluthochdruck ist Vorsicht geboten: Cialis senkt senkt den Blutdruck, sodass es bei gleichzeitiger Einnahme mit blutdrucksenkenden Medikamenten zu plötzlichen Herz-Kreislauf-Problemen kommen kann.

Fun Fact

Der Wirkstoff von Cialis, Tadalafil, wurde bei den Forschungen an einem neuen Medikament für Herzbeschwerden entdeckt. Das Pharmaunternehmen Lilly Pharma hat daraufhin die Weiterentwicklung des Wirkstoffes vorangetrieben, um ein Konkurrenzprodukt zu Sildenafil bzw. Viagra von Pfizer auf den Markt zu bringen.

Behandlung von Potenzproblemen mit Cialis

Cialis ist nicht nur was fürs hohe Alter: Das Medikament kann jedem helfen, der unter einer erektilen Dysfunktion (ED) leidet. Eine ED beschreibt die Unfähigkeit, eine ausreichende Steife des Penis für befriedigenden Geschlechtsverkehr erlangen zu können. 

Die Standarddosis von Cialis für die Behandlung von Erektionsstörungen beträgt Tadalafil 10 mg. Da das Arzneimittel eine starke Wirkung zeigt, reicht diese Dosierung meist aus. Neben der Einnahme nach Bedarf, also eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr, besteht außerdem die Möglichkeit einer Tadalafil 5 mg Dauertherapie. Dabei wird durch die niedrig dosierte, tägliche Einnahme ein gleichbleibender Spiegel des Wirkstoffes Tadalafil im Körper erreicht, wodurch man(n) freier in der Planung seiner sexuellen Aktivitäten ist.²

Defenition erektile Dysfunktion

Nach der Definition liegt erst dann eine Erektile Dyfunktion vor, wenn man(n) beim Sex in mehr als zwei Dritteln der Fälle keine Erektion bekommen oder aufrechterhalten kann und dieses Problem über mindestens 6 Monate besteht. Doch keine Angst, Cialis kann auch schon früher helfen.

Achtung bei Bluthochdruck

Leidet Man(n) an Bluthochdruck ist Vorsicht geboten: Tadalafil senkt den Blutdruck, wodurch in Kombination mit blutdrucksenkenden Medikamenten Herz-Kreislauf-Probleme entstehen können.

Lieferung von Cialis: Schnell und diskret.

Sobald Dir ein Arzt das Medikament verschrieben hat, kannst Du Cialis online kaufen und Deine Erektionsstörungen bekämpfen.

Online Diagnose starten

Cialis kaufen: Geht das ohne Rezept?

In Deutschland werden medizinische Produkte in drei Kategorien unterteilt:

Spring Zahl 1 in grün

Freiverkäufliche Mittel,

die in Drogerien, Supermärkten und über Online-Shops erhältlich sind, 

Spring Zahl 2 in grün

apothekenpflichtige Mittel,

die ebenfalls rezeptfrei sind jedoch einer Beratung durch den Pharmazeuten bedürfen, und 

Spring Zahl 3 in grün

verschreibungspflichtige Medikamente,

die einer ärztlichen Überwachung unterliegen. 

Die Kategorisierung von medizinischen Produkten soll präventiv unterschiedlichen Risiken vorbeugen

❌ Missbrauch von Medikamenten (z.B. Cialis als Partydroge)
❌ Wechselwirkung mit anderen Medikamenten
❌ Steigerung von bekannten Nebenwirkungen durch falsche Einnahme
❌ Lebensbedrohliche Überdosierung

Achtung!

Cialis gehört zu den verschreibungspflichtigen Medikamenten und ist nur mit einem ärztlichen Rezept erhältlich!

Cialis ohne Rezept kaufen

Cialis ohne eine ärztliche Verschreibung zu kaufen ist in Deutschland illegal. Diese sogenannte Verschreibungspflicht ist in §48 des Arzneimittelgesetzes geregelt. 

❗Rezeptpflichtige Arzneimittel ohne Rezept - etwa über den Schwarzmarkt oder bei Freunden - zu bestellen ist illegal und stellt eine Straftat dar. Seriöse Apotheken werden das Medikament Cialis also unter keinen Umständen frei verkaufen. Auch im Internet gilt das Arzneimittelgesetz, wodurch die rezeptfreie Abgabe von Viagra online wie offline nicht legal ist.

Vorsicht vor unseriösen Apotheken

Im Internet häufen sich unseriöse Apotheken, die Potenzmittel wie Cialis und Viagra sowie deren Generika Tadalafil und Sildenafil online rezeptfrei verkaufen. Von solchen Online-Apotheken solltest Du dringend die Finger lassen! Untersuchungen zeigen, dass es sich bei den meisten rezeptfrei verkauften Potenzmitteln um Fälschungen handelt. Diese können gar keine, falsch dosierte sowie falsche Wirkstoffe enthalten oder durch Schadstoffen verunreinigt sein.

Cialis online kaufen: So geht’s richtig

Wenn Du Cialis auf legalem und sicherem Wege kaufen möchtest, kommst Du nicht um eine ärztliche Verschreibung herum. Leider halten lange Wartezeiten, unangenehme Fragen beim Arzt und komische Blicke in der Apotheke viele Männer davon ab, einen Arzt aufzusuchen und so ein Rezept für Cialis zu erwerben. Hier bieten wir eine Lösung:

Bei uns kannst Du Dich einfach und diskret mit unseren Kooperationsärzten austauschen und online ein ärztliches Rezept für Cialis zu erhalten. Wie?

Achtung vor unseriösen Apotheken

✔ Fülle unseren Medizinischen Fragebogen online aus.
✔ Der Fragebogen wird von einem unserer Kooperationsärzte begutachtet. 
✔ Bei gegebener Indikation erhältst Du eine ärztliche Verordnung für Cialis.
✔ Die Bestellung und Lieferung von Cialis erfolgt über eine unserer Partnerapotheken.
✔ Die Filmtabletten werden diskret innerhalb von 2 bis 3 Werktagen versendet.

Online Diagnose starten

Cialis: Dosierung & Einahme

Cialis ist in Form einer Filmtablette erhältlich. Je nach Anwendungsziel wird diese täglich in geringer Dosis (5 mg) oder nur bei Bedarf, also vor dem geplanten Geschlechtsakt (10mg, 20mg), eingenommen.³

Bei der täglichen Anwendung nimmst Du abends vor dem Schlafen eine Tablette (Cialis 5mg oder 2,5mg). Durch die regelmäßige Einnahme wird der Tadalafil-Spiegel im Blut angereichert, sodass auch in spontanen Situationen eine Erektion erreicht werden kann.

Bei der Einnahme nach Bedarf wird üblicherweise mit einer Dosis von 10 mg begonnen, welche nach ärztlicher Absprache gesteigert werden kann. Die Filmtablette wird dabei mindestens 30 Minuten vor dem beabsichtigten Geschlechtsverkehr mit einem Schluck Wasser eingenommen. Die Wirkung von Cialis tritt nach circa 30 Minuten ein und kann bis zu 36 Stunden anhalten. Wichtig ist es, bei der Behandlung von Erektionsstörungen auf eine richtige Einnahme von Cialis zu achten.

Cialis und Alkohol

Alkohol steuert der Wirkung von Cialis entgegen und kann mögliche Nebenwirkungen verstärken. Entscheidend ist hier insbesondere das Ausmaß des Alkoholkonsums. Insgesamt ist der gemeinsame Konsum von Alkohol und Cialis nicht zu empfehlen.

Was passiert, wenn man Cialis einnimmt, ohne es zu brauchen?

Cialis kann auch bei Männern ohne Potenzprobleme die Erektion und Leistungsfähigkeit im Bett verbessern - etwa kann man(n) das Liebesspiel häufiger wiederholen. Die Einnahme von Cialis ohne Indikation ist jedoch aufgrund der möglichen Nebenwirkungen nicht empfehlenswert.

Ist Cialis gefährlich?

Nein, Cialis ist nicht gefährlich. Es zählt neben Viagra zu den meist verschriebenen Potenzmitteln und ist bei richtiger Einnahme gut verträglich. Voraussetzung ist natürlich, dass das Medikament in einer seriösen Apotheke mit Rezept und nach ärztlicher Absprache erworben wird.

Dauermedikation: Cialis täglich einnehmen?

Ja, das Arzneimittel kann täglich eingenommen werden. Die Tadalafil 5 mg Dauertherapie sorgt für eine konstante Tadalafil Konzentration im Blut und ermöglicht somit mehr Flexibilität im Liebesleben. Die Nebenwirkungen werden durch die tägliche Einnahme nicht gesteigert.

Cialis Haltbarkeit?

Bei richtiger Lagerung ist Cialis 5 Jahre haltbar. Du kannst also ganz entspannt Deine Packung aufbrauchen.

Dosierungsmöglichkeiten von Cialis: Welche Dosis ist richtig für mich?

Cialis-Tabletten sind in unterschiedlichen Dosierungen erhältlich: Die Wirkstoffkonzentration variiert zwischen 5 mg, 10 mg und 20 mg. In den meisten Fällen wird eine Behandlung mit Tadalfil 10 mg empfohlen, je nach Ausprägung und Gesundheitszustand kann jedoch auch eine andere Dosis gewählt werden. Insbesondere bei älteren oder gesundheitlich vorbelasteten Patienten wird die Behandlung mit der niedrigsten Dosis, also Tadalafil 5 mg, gestartet. Bei stark ausgeprägten Erektionsstörungen hingegen kommt Tadalafil 20 mg zum Einsatz. Welche Dosierung Du benötigst, entscheidest Du gemeinsam mit unserem Arzt.

Cialis 5 mg

Du sehnst Dich nach Spontanität und der Freiheit, jederzeit ohne vorherige Tabletteneinnahme Sex haben zu können? Dann ist Cialis 5 mg die richtige Dosierung für Dich.

  • Cialis 5 mg zur täglichen Einnahme

  • Einnahme best. Medikamente (insb. Herz-Kreislauf) sowie Psyche als Ursache für ED

  • Hohes Alter

  • Vorerkrankungen

  • Empfindlichkeit ggü. Arzneimitteln

  • Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

  • Nebenwirkungen bei höherer Dosis

  • Geringe Körpergröße und/oder geringes Körpergewicht

Diagnose

Cialis 10 mg

Du sehnst Dich nach einer potenzsteigernden Wirkung von bis zu 36 Stunden? Du möchtest mit nur einer Tablette viele Höhepunkte erleben und Deine sexuellen Aktivitäten gezielt planen?Dann ist Cialis 10 mg die richtige Dosierung für Dich.

  • Cialis 10 mg als Standard Verschreibung

  • Sehr gute Wirkung bei moderaten Nebenwirkungen

Diagnose

Cialis 20 mg

Du möchtest Deine sexuellen Aktivitäten gezielt planen, jedoch wirkt Cialis 10 mg bei Dir nicht wie versprochen? Dann ist Cialis 20 mg die richtige Dosierung für Dich.

  • Maximaldosis

  • Cialis 20 mg wenn geringere Dosierungen zu wenig Wirkung zeigen

  • Zu wenig Wirkung bei geringeren Dosierungen

  • Schwere Fälle von erektiler Dysfunktion

  • Sehr große oder schwere Männer mit guter Verträglichkeit

Diagnose

Cialis Höchstdosis!

Die durch den Arzt empfohlene Cialis-Dosierung darf nicht überschritten werden. Die Cialis Höchstdosis beträgt eine Tablette pro Tag. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Tadalafil 5 mg, 10 mg oder 20 mg handelt. Die vom Hersteller empfohlene Dosis liegt sogar nur bei Cialis 10 mg. Sollte diese Dosierung nicht ausreichen, kann auf Tadalafil 20 mg erhöht werden. Voraussetzung dafür ist jedoch eine normale Leber- und Nierenfunktion. Eine Veränderung der Dosierung sollte in keinem Fall ohne die Absprache mit einem Arzt vorgenommen werden!

❗Eine Dosierung, die die maximale Tagesdosis übersteigt, wirkt nicht effektiver, sondern steigert die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen.

Cialis Wirkungsweise

Wenn Dein Penis nicht mehr so will wie Du, ist Zeit zu handeln. Erektionsstörungen lassen sich mit Cialis bekämpfen. Dieses Medikament wirkt über den Wirkstoff Tadalafil, einen PDE-5-Hemmer, und unterstützt bei sexueller Erregung die Entstehung einer Erektion.

Der Penis besteht aus Schwellkörpern. Er wächst und wird hart, wenn Blut einfließt, und erschlafft, wenn Blut abfließt. Dieser Blutstrom wird über einen ringförmigen Muskel am Ansatz des Penischaftes gesteuert. Wird man(n) durch sexuelle Reize - zum Beispiel durch ein erotisches Bild oder eine Berührung - stimuliert, werden spezielle Botenstoffe freigesetzt. Darunter fällt auch der Botenstoff cyclisches Guanosinmonophosphat (cGMP), welcher die Penismuskulatur entspannt. Durch diese Entspannung kann vermehrt Blut in die Gefäße des Penis einströmen und man bekommt eine kräftige Erektion. Das Enzym Phosphodiesterase-5 hingegen ist für die Anspannung der Muskulatur verantwortlich, ergo: bei zu viel PDE-5 bleibt die Erektion aus. 

Hier setzt das Potenzmittel Cialis an: Der Wirkstoff hemmt das Enzym PDE-5 und ermöglicht dem Botenstoff cGMP seine volle Wirkung zu entfalten. Das Blut strömt in den Penis ein und er richtet sich auf: Du hast eine Erektion. Die Wirkung von Tadalafil tritt dabei bereits circa 30 Minuten nach der Einnahme ein und kann bis zu 36 Stunden anhalten. Die maximale Plasmakonzentration des Wirkstoffes ist nach 120 Minuten erreicht, kann jedoch auch auf 10 Stunden ansteigen.

Keine Angst vor einer Dauererektion!

Voraussetzung für eine Erektion mit Cialis ist sexuelle Erregung. Bist Du nicht ausreichend erregt, wird Dein Penis trotz der Einnahme von Cialis nicht hart werden oder hart bleiben. Ergo: Die lange Wirkung von Cialis führt nicht zu einer 36-Stunden-Latte. Wenn Du nicht mehr sexuell erregt bist, verschwindet Deine Erektion auch wieder. Allerdings fällt es Dir in den 36 Stunden deutlich leichter, eine Erektion zu bekommen!

Was bedeutet das?

Die Plasmakonzentration ist die Konzentration eines pharmazeutischen Wirkstoffs (hier: Tadalafil) im Blutplasma zu einem bestimmten Zeitpunkt nach der Einnahme.

Nicht hängen lassen!

Das betrifft sowohl den Kopf, als auch Deinen Penis. Das Medikament Cialis kann Dir bei sexueller Erregung schnell und einfach eine Erektion zaubern. Alles, was Du brauchst, ist ein Rezept durch unseren Arzt.

Online Diagnose starten

Cialis Wirkung verstärken

In keinem Fall sollte versucht werden, die Wirkung von Cialis zu verstärken. Das gilt insbesondere für wilde Kombinationen mit anderen Medikamenten, etwa Aspirin. Bei unzureichender Wirkung kannst Du Dich an unsere Ärzte wenden. Vielleicht kannst Du die Dosis erhöhen oder auf einen anderen Wirkstoff, etwa Sildenafil, umsteigen.

Cialis wirkt nicht

Cialis kann auch bei Männern ohne Potenzprobleme die Erektion und Leistungsfähigkeit im Bett verbessern - etwa kann man(n) das Liebesspiel häufiger wiederholen. Die Einnahme von Cialis ohne Indikation ist jedoch aufgrund der möglichen Nebenwirkungen nicht empfehlenswert.

Abbau von Cialis

Cialis wird in der Leber abgebaut. Nach rund 17,5 Stunden ist bereits die Hälfte des Wirkstoffs ausgeschieden, ein Drittel über den Urin und zwei Drittel über den Stuhl.

Cialis im Vergleich

Cialis ist nach Viagra das wohl bekannteste Markenmedikament, das bei Erektionsstörungen hilft. Es wirkt über den PDE-5-Hemmer Tadalafil, von welchem es bereits einige Generika gibt. Neben Cialis und dessen generischen Varianten gibt es noch weitere Potenzmittel, welche über PDE-5-Hemmer wirken. So wirken Viagra (Sildenafil), Levitra (Vardenafil) und Spedra (Avanafil) auf ähnliche Weise wie Cialis (Tadalafil). Trotzdem können sich Aspekte wie der Preis, der Beginn der Wirkung oder die benötigte Dosis unterscheiden. Besonders beliebt ist dabei ein Vergleich zwischen Sildenafil und Tadalafil.

Cialis (Tadalafil)

Pharmazeut
Lilly

Dosierung*
5 mg / 10 mg / 20 mg

Maximale Tagesdosis
1 Tablette

Wirkungsbeginn
Nach 30 - max. 120 Minuten

Einnahmezyklus
Bei Bedarf
(In kleinerer Dosis auch täglich)

Wirkung
Erektion wird während des Geschlechtsaktes verbessert.

Viagra (Sildenafil)

Pharmazeut
Pfizer

Dosierung*
25 mg / 50 mg / 100 mg

Maximale Tagesdosis
100 mg

Wirkungsbeginn
Nach 30 - max. 70 Minuten

Einnahmezyklus
Bei Bedarf

Wirkung
Mächtige und starke Erektion,kann sogar von der einfachen Berührung entstehen.

Levitra (Vardenafil)

Pharmazeut
Bayer

Dosierung*
5 mg / 10 mg / 20 mg

Maximale Tagesdosis
-

Wirkungsbeginn
Nach 25 - max. 60 Minuten

Einnahmezyklus
Bei Bedarf

Wirkung
Erektion, kann sogar von der einfachen Berührung entstehen.

Spedra (Avanafil)

Pharmazeut
Bayer

Dosierung*
50 mg / 100 mg / 200 mg

Maximale Tagesdosis
-

Wirkungsbeginn
Nach 15 - max. 30 Minuten

Einnahmezyklus
Bei Bedarf

Wirkung
Mächtige und starke Erektion,kann sogar von der einfachenBerührung entstehen.

Kann man Viagra und Cialis zusammen einnehmen?

Eine Kombination von Viagra und Cialis macht keinen Sinn, da beide über PDE-5 Hemmer wirken. Eine Kombination kann die Wirkung nicht verstärken.

Kann man Cialis mit Dapoxetin kombinieren?

Der selektive Serotonin-Rückaufnahme-Inhibitor (SSRI) Dapoxetin kommt in Medikamenten wie Priligy gegen vorzeitigen Samenerguss zum Einsatz. Hier ist Vorsicht geboten: Cialis und Dapoxetin dürfen in keinem Fall gemeinsam eingenommen werden, da sonst gefährliche Wechselwirkungen entstehen können. Die Alternative zu Dapoxetin ist Fortacin. Das Arzneimittel Fortacin wird meist lokal angewendet (auf den Penis gesprüht) und darf mit Cialis kombiniert werden.

Cialis Generika

Die Marke Cialis ist von ihrem Wirkstoff Tadalafil zu unterscheiden. Dieser Wirkstoff ist nicht nur in Cialis, sondern auch in dessen generischen Varianten oder Medikamenten zur Bekämpfung anderer Krankheiten zu finden. Generika beinhalten den gleichen Wirkstoff (z.B. Tadalafil) wie das Originalmedikament (z.B. Cialis), werden jedoch unter einem anderen Namen vertrieben. Cialis ist dabei der Markenname der Firma Lilly Pharma, welche das Potenzmittel Anfang 2000 auf den Markt gebracht hat.

Nebenwirkungen von Cialis

Wie bei fast allen Medikamenten kann es auch bei Cialis  zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen.⁴ Während einige dieser Nebenwirkungen zwar unangenehm, jedoch nicht gefährlich (➊) sind, müssen andere unbedingt beobachtet (➋) oder sofort ärztlich behandelt (➌) werden.

Wird Cialis von der Krankenkasse bezahlt?

Traurig aber wahr: Die Kosten für Cialis werden im Normalfall nicht von der Krankenkasse übernommen. Das ist darin begründet, dass gesetzliche Krankenkassen Leistungen zur Steigerung der Lebensqualität aus ihrem Leistungsspektrum ausschließen, sofern diese nicht an lebensbedrohliche Zustände gebunden sind⁵. Bei privaten Krankenversicherungen variieren die Bestimmungen bzgl. der Kostenübernahme von Cialis - also schau am besten mal im Leistungskatalog nach.

Cialis Nebenwirkungen: Keine Maßnahmen erforderlich

  • Verstopfte Nase, Nasenbluten

  • Grippeähnliche Symptome

  • Muskel- und Rückenschmerzen

  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen

Cialis Nebenwirkungen: Muss beobachtet werden

  • Kopfschmerzen, Schwindel, Schwäche

  • Flush (Gesicht/Oberkörper gerötet)

  • Hautausschlag, Brennen und Taubheit der Haut

Achtung❗

Wenn sich Deine Haut an manchen Stellen taub anfühlt oder brennt, solltest Du das einem Arzt mitteilen.

Cialis Nebenwirkungen: Sofort zum Arzt

  • Starke Kopfschmerzen (Vorbote von Hirnblutung oder Schlaganfall)

  • Starke Sehstörungen und Augenschmerzen

  • Plötzliche Schwerhörigkeit oder Taubheit

  • Dauererektionen

  • Schmerzen in der Brust, Herzstolpern und Luftnot (Vorbote von Herzinfarkt)

  • Lebensbedrohliche Allergie (starker Hautausschlag, Juckreiz, Herzrasen, Atemnot, Schwäche)

Achtung❗

Bei Schmerzen in der Brust, welche in die linke Schulter oder den Oberbauch ausstrahlen, Herzstolpern und Luftnot besteht der Verdacht auf einen Herzinfarkt. Ruf sofort den Notarzt!

Quellenangaben

¹https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2699638/
²https://clinicaltrials.gov/ct2/show/results/NCT00384930
³https://www.researchgate.net/publication/301743056_Efficacy_of_Continuous_Dosing_of_Tadalafil_Once_Daily_vs_Tadalafil_On_Demand_in_Clinical_Subgroups_of_Men_With_Erectile_Dysfunction_A_Descriptive_Comparison_Using_the_Integrated_Tadalafil_Databases
⁴https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2699638/
⁵https://www.welt.de/wirtschaft/article13908447/Kassen-muessen-Kosten-fuer-Potenzmittel-nicht-zahlen.html

Profilbild Tabea Lange

Autor: Tabea Lange

Medizinisch geprüft von: Dr. med. Johannes von Büren
Aktualisiert am: 14.10.2020

Wir lassen Dich nicht hängen
So erreichst Du uns.