Das Medikament Finasterid gegen Haarausfall

Wenn du morgens aufwachst, wunderst du dich über mehr Haare im Bett als üblich? Falls das nicht an einem erfolgreichen Date letzten Abend oder an deiner Katze liegt, die verbotenerweise mal wieder in deinem Bett übernachtet hat, kann es sein, dass du unter Haarausfall leidest . Ist er erblich bedingt, schaffen Medikamente mit verschiedenen Wirkstoffen Abhilfe: Einer davon ist Finasterid.

Haarausfall: Finasterid auf einen Blick

Was ist Finasterid genau?

Der Wirkstoff Finasterid hilft in Form von 1 mg Tabletten gegen erblich bedingten Haarausfall (androgenetische Alopezie). In der DACH-Region ist er nur gegen Vorlage eines entsprechenden Rezepts zu erwerben. Das Medikament Finasterid blockiert die 5α-Reduktase, wodurch die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) verhindert wird. Genau dieses Dihydrotestosteron ist dafür verantwortlich, dass einige Haarfollikel ihre Wachstumsphase reduzieren und damit für Haarausfall sorgen.

Durch die Blockade der 5α-Reduktase wird die Menge an DHT reduziert und die Wachstumsphase der Haare somit nicht verkürzt. Nach etwa drei bis sechs Monaten stellen sich erste Erfolge in der Behandlung mit Finasterid ein. Studien zufolge liegt die Wahrscheinlichkeit für den Stopp des Haarausfalls bei 80-90 %, das Voller werden der Haare bei schätzungsweise 65 %. Das konnte bei Anwendern bis zu einem Alter von 60 Jahren beobachtet werden.

Finasterid gegen gutartige Prostatavergrößerung

Ursprünglich wurde das Medikament Finasterid gegen eine gutartige Prostatavergrößerung zum Verkauf angeboten. Nur zufällig ist in Studien aufgefallen, dass Männer, die unter Haarverlust leiden, nach einer gewissen Anwendungszeit oft wieder mehr Haare hatten.

Für wen ist Finasterid geeignet?

Wer unter androgenetischer Alopezie, das heißt erblich bedingtem Haarausfall leidet, kann mit der Einnahme von Finasterid diesem entgegen wirken.

Jeder zweite Mann ist betroffen

80 % aller Männer leiden unter erblich bedingtem Haarausfall. Schon im Alter von 20 bis 25 Jahren ist jeder zweite Mann davon betroffen.

Wann sollte ich Finasterid einnehmen?

Sofern du unter erblich bedingtem Haarausfall bzw. androgenetischer Alopezie leidest, kann der Wirkstoff Finasterid dir helfen, den Haarausfall zu stoppen und wieder volleres Haar zu gewinnen. Für möglichst erfolgreiche Ergebnisse solltest du unter 60 Jahren alt sein und dich mit den Nebenwirkungen des Medikaments auseinandersetzen. Nicht einnehmen oder in Berührung mit Finasterid kommen dürfen Schwangere oder Frauen, die noch einen Kinderwunsch haben.

Finasterid wirkt nicht immer

Finasterid wirkt nicht bei 100 % aller Anwender. Falls Du sechs Monate nach Beginn der Einnahme keine positiven Auswirkungen des Medikaments auf deine Haare feststellst, solltest Du Finasterid absetzen.

Kauf von Finasterid nur mit Rezept

Um das Medikament Finasterid legal in Deutschland zu erwerben, ist ein entsprechendes Rezept Voraussetzung. Dadurch wird vermieden, dass Personen Zugriff auf den Wirkstoff bekommen, für die er kein geeignetes Mittel ist oder die nicht ausreichend über die Auswirkungen aufgeklärt sind. Das Rezept verschreibt in jedem Fall ein Arzt, der eine entsprechende Diagnose beim potentiellen Anwender stellt.

Werde Herr über dein Haar

Wer seine Haarpracht verliert, leidet oft unter vermindertem Selbstbewusstsein. In der Folge sind Depressionen und reduzierte Sexualaktivität möglich. Entscheide Dich dagegen – und informier Dich über medikamentöse Möglichkeiten.

Was kostet eigentlich Finasterid?

Finasterid gibt es in verschiedenen Formen: Einmal als das Markenprodukt Propecia und ebenso als Generika. Als Generika fängt der Wirkstoff Finasterid bei 38,28€ an. Bei Propecia liegt der Preis bei 52,69€.

Propecia

Propecia wurde von dem Pharmaunternehmen MSD entwickelt. Nach Ablauf der Patentfrist kamen diverse Generika mit demselben Wirkstoff auf den Markt.

Woher bekomme ich Finasterid?

Das Medikament Finasterid ist in Deutschland verschreibungspflichtig. Bedeutet, dass es hier nur erworben werden kann, wenn ein entsprechendes Rezept vorhanden ist, das ein Arzt in seiner Praxis oder online ausstellt. Mit diesem Rezept kann Finasterid schließlich in lokalen oder in Online-Apotheken erworben werden. Wir bieten neben dem Finasterid das Generikum Propecia noch an.

Propecia 1 mg
28 Tabletten ab 52,69 €

Finasterid 1 mg
28 Tabletten ab 38,28 €

Nimm dein Schicksal in die Hand!

Erblich bedingter Haarausfall ist keine Entscheidung – ihn einfach hinzunehmen hingegen schon. Medikamente wie Finasterid stoppen den Haarausfall und sorgen für volleres Haar nach wenigen Monaten.

Wie wirkt Finasterid bei Haarausfall?

Finasterid blockiert die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron. DHT ist dafür verantwortlich, dass sich die Wachstumsphasen der Haarfollikel verkürzen und damit der Haarausfall beschleunigt wird. Durch die fehlende Umwandlung wachsen die Haare über einen längeren Zeitraum, sodass die Haare weniger schnell ausfallen. Die Folge ist volleres Haar nach schätzungsweise drei Monaten.

Dosierung, Anwendung und Einnahme von Finasterid

Finasterid wird gegen den erblich bedingten Haarausfall in Form von 1 mg Tabletten einmal täglich zusammen mit einem großen Glas Wasser eingenommen. Finasterid darf nicht von schwangeren Frauen oder noch fruchtbaren Frauen eingenommen werden – genauso wenig dürfen sie in Berührung mit offenen Kapseln kommen, da der Wirkstoff sonst über die Haut aufgenommen werden kann.

Mach aus Haarausfall wieder eine Haarpracht!

Den Haarausfall zu stoppen ist kein Glück, sondern eine Entscheidung. Entscheide dich für volles Haar.

Mit welchen Nebenwirkungen muss ich rechnen?

Finasterid führt zu verschiedenen Nebenwirkungen. Im Wesentlichen können Anwender des Medikaments mit Beeinträchtigungen ihrer Sexualfähigkeit rechnen. Als körperliche Beeinträchtigung besteht die Möglichkeit des Wachsens von Männerbrüsten und in der Folge möglicherweise Brustkrebs.

Geistig besteht eine gewisse Chance, dass der Anwender zeitweise unter Depressionen leidet, verwirrt ist und unter erhöhter Müdigkeit leiden kann. Diese Aspekte können sich wiederum auf die Libido des Mannes auswirken.

Finasterid absetzen

Wird Finasterid abgesetzt, kehrt der Haarausfall nach einer gewissen Zeit wieder zurück, unter Umständen stärker als zuvor. Die Nebenwirkungen können trotz Absetzen des Medikaments weiter bestehen bleiben.

Die bekannteste Alternative zu Finasterid

Minoxidil

Gegen androgenetische Alopezie hilft außerdem das Medikament Minoxidil – das als Schaum zweimal täglich auf die betroffenen Stellen der Kopfhaut aufgetragen wird.

Übersicht

Erfahre mehr zum Thema Haarausfall – von Ursachen, Formen über Behandlungsmethoden.

Online-Apotheke

Medikamente gegen Haarausfall sind rezeptpflichtig, um Deine Gesundheit zu gewähren.

Informieren

Es gibt verschiedene Lösungen gegen Haarausfall. Bekannt sind besonders Minoxidil & Finasterid.

Häufige Fragen

Für wen ist Minoxidil geeignet?

Frauen und Männer die über 21 Jahre alt sind dürfen Minoxidil verwenden. Hier ist aber die Dosierung zu beachten. Minoxidil 2% ist für Frauen während Minoxidil 5% für Männer geeignet ist.

Was ist die richtige Anwendung von Minoxidil?

Möchtest Du deinen Haarausfall stoppen, trägst Du Regaine idealerweise morgens und abends auf die betroffenen Stellen deiner Kopfhaut auf, solange sie trocken ist. Dafür verwendest du jeweils ein 1 mg des Wirkstoffs. Nach der Anwendung solltest Du vier Stunden auf das Haare waschen oder föhnen verzichten, um die Wirkung Regaines nicht zu beeinträchtigen. Genauso empfehlen wir, Alkohol und Drogen abzusagen.

Ist Minoxidil für Bartwuchs geeinigt?

Ja Minoxidil kann zur Förderung des Bartwuchs verwendet werden. Spring empfiehlt Dir aber das nicht zu machen da Minoxidil zur Unterstützung von Haarwuchs bei Haarausfall auf der Kopfhaut geeignet ist.

Für wen ist Finasterid geeignet?

Finasterid ist nur für Männer geeignet. Wer unter androgenetischer Alopezie, das heißt erblich bedingtem Haarausfall leidet, kann mit der Einnahme von Finasterid diesem entgegen wirken. Jedoch ist es wichtig, dass Männer die älter als 41 Jahre alt sind vor der Einnahme von Finasterid dies mit ihrem Urologen absprechen.

Wir lassen Dich nicht hängen.

Gerne stehen wir Dir telefonisch Mo bis Fr von 08:00 bis 20:00 zur Verfügung.

Du kannst auch jederzeit per Email mit uns Kontakt aufnehmen.