Health Insights
COVID-19

Home Office & Kurzarbeit: Chance oder Risiko für Paare?

COVID-19

Der Alltag hat sich durch Corona um 180°C gedreht und stellt besonders Paare vor große Herausforderungen. Viel Zeit zu zweit auf engem Raum ohne große Ausweichmöglichkeiten birgt viel Potenzial. Die Frage ist daher: Steigt in den nächsten 9-12 Monaten die Scheidungs- oder die Geburtenrate?

Autor:
Maria Karl
Geprüft von:
Aktualisiert:
2.4.2020
Laptop liegt auf dem Bett | Annie Spratt - Unsplash
Laptop liegt auf dem Bett | Annie Spratt - Unsplash

Auswirkungen Home Office & Kurzarbeit

COVID-19 hat viele Auswirkungen: Ausgangsbeschränkungen, Kontaktverbote, Home Office, Kurzarbeit, Jobverlust. Die Wirtschaft ächzt und die nächste Wirtschaftskrise steht vor der Tür. Firmen schicken ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit, um Entlassungen zu verhindern. Andere dürfen komplett ins Home Office wechseln, doch das Ergebnis ist dasselbe: Paare verbringen plötzlich den vollständigen Tag miteinander, ohne die Chance sich aus dem Weg zu gehen und das über Wochen. Eine Situation, die sich als echte Herausforderung erweist. 

Persönliche Auswirkungen

Im normalen Alltag habt ihr eine klare Zeiteinteilung, wann jeder wo ist. Arbeit, Hobby, Freunde, Familie. In diese Zeit fällt auch die Zeit für sich selbst, wenn der Partner beispielsweise beim Sport ist oder die Familie besucht. Du hast Zeit und Ruhe für Dich. Durch die aktuelle Situation fallen diese Strukturen weg und Du sitzt mit Deinem Partner 24/7 in einer Wohnung. Ist diese groß genug, mag ein sich aus dem Weg gehen durchaus möglich sein. Doch selbst dann hast Du nicht dieselbe Ruhe und Zeit für Dich wie sonst. Entspannungsbäder oder in Ruhe zocken sind nicht mehr möglich, weil der Partner trotz aller Rücksichtnahme mal ins Bad muss oder gerade im Wohnzimmer etwas zu erledigen hat. Dir entfallen somit sämtliche Ausgleiche zu Beziehung und Arbeit. Konfliktpotenzial ist hier vorprogrammiert.

Berufliche Auswirkungen

Ihr seid beide daheim durch Home Office oder Kurzarbeit und müsst dennoch eure Arbeit erledigen. Je nachdem ob ihr ein Arbeitszimmer habt oder nicht, könnt ihr euch räumlich zur Arbeit trennen. Besteht diese Möglichkeit jedoch nicht, müsst ihr klare Regelungen finden, um euch nicht in die Quere zu kommen und euch beim Arbeiten zu behindern. Telefonkonferenzen sind zur Zeit das goldene Mittel, um sich mit seinen Kollegen auszutauschen und im Kontakt zu bleiben. Finden zwei Calls parallel nebeneinander statt, kann das zu ordentlich Zündstoff führen. Hier ist es wichtig, dass ihr eine klare Regelung findet. Schwierig ist es auch, wenn einer durch Kurzarbeit oder Jobverlust nicht arbeiten muss und der andere im Home Office ist. 8 Stunden können lang und für den mit Freizeit gesegneten Part eine echte Herausforderung sein, den arbeitenden Partner nicht zu stören. 

Chancen

Dennoch birgt die derzeitige Situation Chancen für euch als Paar. Ihr könnt die Zeit nutzen, um eure Beziehung neu aufleben zu lassen. Wenn ihr euch gut strukturiert und einen Schlachtplan für die nächsten Wochen entwickelt, könnt ihr eure Bindung sogar noch vertiefen. Lernt euch neu kennen, entdeckt neue Seiten aneinander und genießt die vertraute Zweisamkeit. Seid ihr beide schon bereit für die Gründung einer Familie? Dann ist aktuell die wohl beste Gelegenheit, um ungestört Nachwuchs zeugen zu können. Oder wenigstens dafür zu üben. Um die Spermienqualität und das Testosteronlevel des männlichen Partners auf Vordermann zu bringen, empfehlen wir an dieser Stelle unser TESTOPLUS

Risiken

Die nächste Zeit ist dennoch mit Vorsicht zu genießen. Corona erweist sich als echte Zerreißprobe für Beziehungen. Egal wie lange ihr schon zusammen seid, in einer solchen Situation werdet ihr noch nicht gewesen sein. Sitzt man als Paar zu viel aufeinander, droht eine angespannte Stimmung mit vielen Konflikten. Schafft man es dann nicht, diese Streitigkeiten beizulegen und schaukelt es sich immer weiter auf, droht ein Zerwürfnis der Partner. Selbst Ehepaare sind davor nicht gefeit, denn auch hier droht im schlimmsten Falle die Scheidung. 

Responsive Tabelle horizontal scrollbar
Besonderes Konfliktpotential bietet hier:
➜ Haushalt

➜ Konsole

➜ Handy

➜ Arbeit

Tipps für ein unkompliziertes Miteinander

Um ein möglichst entspanntes Miteinander genießen zu können, hier ein paar Tipps, wie ihr Konflikten aus dem Weg gehen könnt: 

➀ Tipp: Strukturiertes Zeitmanagement

Stellt einen Zeitplan auf, wer wann was macht und gönnt euch Zeit für jeden selbst, soweit es räumlich umsetzbar ist. Definiert, wer wann von wann bis wann arbeitet, um wieviel Uhr die Mittagspause stattfinden soll und wann ihr eure Laptops zuklappt. 

➁ Tipp: Klare Aufgabenverteilung

Stichwort: Haushalt. Je mehr Zeit man in der Wohnung verbringt, desto schneller bleibt etwas liegen oder muss geputzt werden. Hier bietet sich ein Haushaltsplan an, wann wer was macht. 

➂ Tipp: Urlaubspläne schmieden

Während Corona ist nach Corona! Plant eure Zeit danach und freut euch bereits jetzt auf entspannten Urlaub zu zweit. 

➃ Tipp: Pläne für die Zukunft

Sprecht über eure gemeinsame Zukunft. Wo seht ihr euch in 5 Jahren? Wo wollt ihr hin? Kinder? Familie? Hausbau? 

➄ Tipp: Gemeinsame Zeit

Plant eure gemeinsame Zeit. Nutzt einen ausgiebigen Spaziergang, um an die frische Luft zu kommen und euch zu bewegen. Plant gemeinsame Sporteinheiten um euch fit zu halten. Kocht zusammen, probiert Neues aus und erlebt Dinge, die sonst im Alltag untergehen. 

➅ Tipp: Neue Hobbies suchen

Viele Hobbies kann man auch in den eigenen 4 Wänden ausüben. Sucht euch ein gemeinsames neues Hobby, dem ihr euch in nächster Zeit widmen könnt. 

6 Challenges für Paare

Gerade Paare in längeren Beziehungen fordern sich gerne einmal heraus, um der Beziehung frischen Wind zu verleihen. Wir haben für euch einmal ein paar Challenges aufgestellt, die ihr gemeinsam angehen könnt.

➀ Sex-Challenge

Wie viel Sex habt ihr die Woche über? Bei langjährigen Beziehungen fällt die Antwort hier öfter sehr mau aus. Setzt euch zum Ziel: 7 Tage - 7x Sex. Solltet ihr einen Tag dann doch nicht schaffen, kein Problem - fangt einfach von vorne an.

➁ Fitness-Challenge

Gerade im Home Office neigt man dazu seine körperliche Fitness schleifen zu lassen und schon kommen ein paar Pfunde extra auf die Waage. Haltet euch fit und macht einen Wettkampf daraus. Je nach eurem körperlichen Zustand könnt ihr verschiedene Ziele anpeilen: Wer verliert am meisten Gewicht bis Ende der Ausgangsbeschränkung? Wer schafft mehr Liegestützen/Sit Ups/ etc.? Wer schafft welche Distanz in welcher Zeit? Seid kreativ - euch wird etwas Gutes einfallen.

➂ Serien-Challenge

Paare stehen immer wieder vor derselben Herausforderung: Sie finden eine gemeinsame Serie und schauen unabhängig zueinander weiter. Konfliktpotenzial vorprogrammiert! Findet eine gemeinsame Serie und schaut wirklich nur dann weiter, wenn ihr gemeinsam die Zeit dazu habt. Wer dagegen verstößt, den erwartet eine Sanktion (z.B. eine Haushaltsaufgabe des anderen übernehmen).

➃ Überraschungs-Challenge

Frischt eure Beziehung wieder etwas auf und überrascht euch gegenseitig mit Kleinigkeiten, Gesten und Aufmerksamkeit. Kleine Zettel, eine ungefragte Massage oder einfach eine Kleinigkeit für den anderen organisieren fällt nicht schwer, nimmt nicht viel Zeit und macht trotzdem den Partner/in glücklich.

➄ Sprachen-Challenge

Ihr findet eine Sprache spannend, die ihr beide noch nicht beherrscht? Dann lernt sie! Zu zweit lernt es sich deutlich angenehmer und auch hier könnt ihr wieder einen kleinen Wettkampf daraus machen: Wer am Ende die Sprache besser beherrscht darf beispielsweise den nächsten Urlaub aussuchen.

➅ Kochen-Challenge

Bekocht euch gegenseitig, aber nicht mit den üblichen Gerichten: Probiert neue Kreationen aus, experimentiert und überrascht mit einer abgewandelten Version eines Lieblingsgericht. Setzt euch als Herausforderung, wer das spannendste Essen kreiert, gewinnt.

Quellenangaben

Die Erklärungen und Aufzählungen möglicher Behandlungsoptionen sind rein informativ und ersetzen weder die Rücksprache mit Deinem Arzt noch die Aufklärungen über die Einnahme, Wirkungsweise und Nebenwirkungen aus dem produktspezifischen Beipackzettel.
Maria Karl
Maria Karl
Maria ist Content Creator und lockert auf verständliche Art und Weise medizinische Sachverhalte auf. Mit ihrem jungen, erfrischenden Stil kreiert sie Inhalte aller Art und verleiht GoSpring seine Stimme.

Empfohlene Artikel