Spring Hover Logo meadow
Lifestyle
No items found.

Die richtigen Vorsätze zum neuen Jahr

Zum Ende des Jahres überschlagen sich die Ereignisse. Du taumelst von einer Weihnachtsfeier zur anderen und am Ende hast Du 4 Kilo mehr auf den Hüften. Kein Wunder, wenn Du die Ruhe der Feiertage nutzt, um die eine umfangreiche Liste mit Vorsätzen für das neue Jahr zu machen. Doch ist die auch nur annähernd realistisch?

Autor:
Geprüft von:
Aktualisiert:
27.12.2019

Inhaltsverzeichnis

So nimmst Du Dir realistische Vorsätze

Millionen ungenutzte Verträge mit Fitnessstudios beweisen es: Aus einem Couchpotatoe kann auch der innigste Vorsatz keinen Musterathleten machen. Die Energie verpufft vielmehr schon im Laufe des Januars und die folgenden Monate erinnert nur noch das fehlende Geld auf dem Konto an den gesunden Vorsatz. 

Das haben auch Forscher der Universität Scranton in Pennsylvania herausgefunden. Ihren Ergebnissen zur Folge schaffen es 92% der Menschen nicht, ihre Vorsätze einzuhalten.

Deswegen ist es komplett uninteressant, wenn Du Dich mit Deinen Vorsätzen zu etwas machen möchtest, was Du nicht bist. Denke daran, Deine Art hat Dich zu dem Menschen gemacht, der Du heute bist. Wenn Du daran etwas ändern möchtest, dann tue es jetzt, hier und heute und warte nicht darauf, dass der erste Januar auf dem Kalender erscheint. 

Sollten Dich doch die ein oder anderen Kleinigkeiten an Deinem Alltag stören, nimm Dir lieber vor, diese in Zukunft so zu gestalten, dass es für Dich einfacher wird.

Du bist unorganisiert? Dann lade Dir eine Organisations-App auf Dein Smartphone, die für Dich die Arbeit einer Privatsekretärin übernimmt. Alle wichtigen Unterlagen, kurz abfotografiert und mit einem Stichwort versehen, hast Du sie jederzeit zur Hand. Notizen und Sprachnachrichten? Kurz einsprechen und schon hast Du sie zur Hand, wann immer Du sie brauchst. Erinnerungen an Medikamente, Geburtstage, Trainingseinheiten, den Anruf bei Mama oder Dein Beziehungsjubiläum? Mit ein paar Klicks kannst Du Dich den Rest Deines Lebens darauf verlassen, dass Du zuverlässig daran erinnert wirst. 

So hast Du den Kopf komplett frei für alles, was Dir im Leben wichtig ist. Selbst Projekte, die Du zusammen mit Freunden oder Kollegen planst und bearbeitest, kannst Du wunderbar über solche Apps koordinieren. Deadlines, handschriftliche Notizen, Checklisten, Kontaktdaten, Verträge, Quittungen und Content hast Du jederzeit zur Hand. Selbst Kündigungsfristen schaffst Du endlich spielerisch einzuhalten. Du brauchst Dir nur, gleich zu Beginn, eine Erinnerung schreiben. Ein paar Tage bevor es zu spät ist, kannst Du Dich dann per Signal und Nachricht an die Geschichte erinnern lassen. 

Du siehst, es ist viel einfacher, mit ganz kleinen Vorsätzen Großes zu verändern. Es kostet Dich nur ein wenig Disziplin, immer alles direkt in der App festzuhalten. Suchen geht dann in Zukunft in Sekundenschnelle. 

Doch nicht nur solche Apps auf dem Handy schaffen Dir Freiräume, Kapazitäten und Frieden, es gibt noch viele andere Dinge, die Du mit einem einzigen, kleinem Aufwand umsetzen kannst. Das ist viel wirkungsvoller als alle Vorsätze, die Dir immer wieder einen großen Aufwand abverlangen.

Mit diesen Tipps schaffst Du es, Deine Vorsätze einzuhalten

Damit Deine Vorsätze im neuen Jahr eine Chance haben, solltest Du sie unbedingt laut und deutlich aufschreiben und so platzieren, dass Du jeden Tag daran erinnert wirst. Du kennst es ja: aus den Augen, aus dem Sinn.

Am besten nimmst Du Dir beim Aufschreiben gleich die Zeit, Dir die einzelnen, konkreten Schritte aufzuschreiben, mit deren Hilfe Du die Veränderungen vornehmen willst. Das sorgt dafür, dass Dein Unterbewusstsein nicht vor einem Berg von ungelösten Problemen steht. Stattdessen kannst Du Dich auf die Umsetzung Deiner Ziele ganz gezielt konzentrieren.

Nimm Dir nur Dinge vor, die Dir wirklich wichtig sind. Es geht nicht darum, es anderen recht zu machen. Denn nur die Dinge, die Dir ganz persönlich wichtig sind, die bei Dir einen gewissen Leidensdruck aufbauen, haben überhaupt eine Chance jemals in die Realität umgesetzt zu werden.

Nimm nichts auf die Liste, das Du Dir schon einmal vorgenommen, aber nicht geschafft hast. Es hatte seinen Grund, wenn es beim vorigen Mal nicht geklappt hat. Vielleicht fehlte Dir die Kraft, die Fähigkeit oder ganz einfach die Lust dazu, die Sache wirklich durchzuziehen. 

Wenn Du die Rahmenbedingungen nicht geändert hast, wirst Du mit großer Wahrscheinlichkeit auch diesmal wieder scheitern. Doch das frustriert Dich nur und wird Deiner Motivation und was viel schlimmer ist, Deinem Selbstbild schaden.

Mach dir keinen Druck

Das ist doch das letzte, das Du willst. Immerhin bist Du ein geiler, dynamischer Typ und wir alle wollen doch, dass das so bleibt! Denke daran, wenn Du einen Vorsatz nicht einhalten kannst, geht die Welt nicht unter. Das Schlimmste, was passiert ist, ist, dass sich heute nichts für Dich geändert hat. Mache Dir also keinen Stress. Denn Selbstvorwürfe und Schuldgefühle sind nur Hindernisse auf Deinem Lebensweg.

Quellenangaben

Die Erklärungen und Aufzählungen möglicher Behandlungsoptionen sind rein informativ und ersetzen weder die Rücksprache mit Deinem Arzt noch die Aufklärungen über die Einnahme, Wirkungsweise und Nebenwirkungen aus dem produktspezifischen Beipackzettel.

Empfohlene Artikel