Vorzeitiger Samenerguss

Vorzeitiger Samenerguss ist das am weitesten verbreitete Sexualproblem der Männergesundheit. Jeder dritte Mann ist betroffen. Doch auch wenn es häufig vorkommt, niemand spricht darüber. Und die Fragen die Man(n) und auch die Partner zu dem Thema haben, bleiben aus Angst vor der Konversation unbeantwortet. Hier kannst Du Deine Frage anonym stellen und trotzdem von einer persönlichen Antwort von Fachärzten profitieren. Vielleicht wurde Deine Frage sogar schon beantwortet, denn wenn Du Dir die Frage stellst, gibt es vermutlich auch andere die das tun.

Fragen zu Vorzeitiger Samenerguss

Ich komme beim Sex zu früh, was kann ich dagegen tun?

Mögliche Hilfsmittel dagegen sind Medikamente wie Priligy, die die Serotonin Ausschüttung blockieren, und somit die Ejakulation verzögern. Eine Alternative sind Kondome einer dickeren Wand. Eine andere Methode zur Steigerung sind Sportübungen, die auf die Potenzmuskulatur im Beckenbereich gerichtet sind, einer Muskelgruppe, die ausschlaggebend für die Erektion ist.

Ich komme immer zu früh, ist das ein körperliches Problem?

Vorzeitiger Samenerguss kann unterschiedliche Ursachen haben, wobei hier vor allem neben den körperlichen (Hypersensibler Reflexbogen) Ursachen die psychologischen relevant sind. Eine erste Einschätzung kann getroffen werden basierend auf dem Zeitpunkt des Auftretens des Problems. Wenn Du seit Deiner Jugend unter dem Problem leidest, und kaum im „normalen Zeitraum“ Erfahrungen gesammelt hast, ist es vermutlich ein körperliches Problem. Wenn der vorzeitige Samenerguss hingegen plötzlich eingesetzt hat, steigt die Wahrscheinlichkeit einer psychologischen Ursache.

Ich glaube, mein Freund hat Vorzeitigen Samenerguss. Ich will es ansprechen, aber ich will ihn nicht beleidigen. Was soll ich tun?

Das wichtigste in diesem Fall ist Kommunikation. Vorzeitiger Samenerguss kann auch psychische Ursachen haben, vor allem wenn es plötzlich Eintritt. In diesen Fällen kann eine offene Kommunikation über die Ängste und den Stress die der Partner verspürt zu einer Besserung führen. Um die Situation weiter zu entspannen, können auch Hilfsmittel wie Kondome oder Priligy (Medikament zur Verzögerung der Ejakulation) eingesetzte werden. Dadurch wird dem Partner der Druck ein wenig genommen und es können sich beide wieder auf den Moment selbst konzentrieren.

Gibt es etwas das ich gegen frühes Kommen nutzen kann, das kein Medikament ist?

Es gibt gegen Vorzeitigen Samenerguss sowohl Medikamente (Priligy) die auf Hormonebene die Ejakulation verzögern, als auch andere Hilfsmittel. Eines davon sind Kondome mit einer dickeren Kondomwand. Durch die dickere Beschaffenheit des Kondoms wird das Empfinden des Trägers eingeschränkt und die Ejakulation wird somit verzögert. Außerdem kannst Du durch Beckenübungen, welche die Potenzmuskulatur stärken, deine Erektion stärken. Die 5 besten Übungen findest Du in unserem 4 Wochen Guide.

Das Spiel gegen die Zeit. Wo liegt der Durchschnitt?

Die meisten Fälle des männlichen Haarausfalls gehören zur Nichtvernarbenden Alopezie. Die gute Nachricht ist - sie sind behandelbar. Man kann hier nach drei Arten unterscheiden.

Die Ursachen des One-Minute-Problem

Wieso halten manche länger durch als andere? Der Grund ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen.

Organische Faktoren

Die häufigsten sind die Hypersensibilität des Penis sowie ein übererregbarer Reflexbogen (Verbindungen im Nervensystem).

Psychologische Faktoren

Hierzu gehören: Angst und Nervosität, Probleme in der Partnerschaft sowie unregelmäßiger Geschlechtsverkehr.

Vorzeitiger Samenerguss easy gelöst

Die gute Nachricht ist, es gibt Behandlungen, die über die Tipps in der Männerumkleide hinausgehen. Tief durchatmen und an Fußball denken hat selten wirklich geholfen, oder?

Vielmehr können neben Angehen der psychologischen Ursachen auch Medikamente wie Priligy Abhilfe schaffen. Der enthaltene Wirkstoff Dapoxetin ist ein Serotonin-Wiederaufnahmehemmer. Die so erhöhte Konzentration an Serotonin im Gehirn hilft die Ejakulation zu verzögern.

Vom Sprinter zum Marathonläufer

Priligy kann ca. 1 bis 3 Stunden vor der voraussichtlichen sexuellen Aktivität als Tablette eingenommen werden. Die erneute Einnahme des Medikaments darf nach Gebrauch erst wieder nach 24 Stunden erfolgen.

Oft ist es verwirrend zu verstehen, welche Erkrankungen Haarausfall verursachen können. Dr. med. Sven Jungmann erklärt die häufigsten Arten von Haarausfall.

Blogbeiträge

Erektile Dysfunktion
5 Minuten Lesezeit
Leistungsdruck auf der Arbeit kann zur Erektilen Dysfunktion führen
Die Erektile Dysfunktion – jeder kennt sie, "keiner" hat sie. Dabei wird es doch endlich Zeit, dass wir alle einmal über dieses Thema reden. Denn Informationen helfen. Sie verändern nämlich die Haltung, die Denkweise und den Erwartungsdruck. Deswegen möchten wir heute über ein Problem reden, das so manch einen Mann trifft: Leistungsdruck auf der Arbeit, der zur Erektilen Dysfunktion führt.
Weiterlesen

Du hast eine Frage?
Unsere Ärzte können dir helfen!